Bekanntmachungen vom 16.04.2021

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Montag, 19. April 2021 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt.

Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Corona-Schnelltestzentrum startet in Dietmannsried

Für eine weiterhin erfolgreiche Eindämmung der Corona-Pandemie ist die Testung von Personen von großer Bedeutung. Die Durchführung von PoC-Antigentests (sogenannte Schnelltests) ist auch in Dietmannsried möglich. Die Testung ist ohne weitere Anmeldung jeweils am Mittwoch von 09:00 bis 11:00 Uhr sowie am Montag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr möglich. Die Schnellteststelle befindet sich hinter dem Feuerwehrhaus Dietmannsried und wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz, dem Landkreis Oberallgäu und dem Markt Dietmannsried betrieben. Die Testungen stellen ein weiteres wohnortnahes Angebot dar und sind kostenfrei. Für weitere Fragen steht Ihnen von der Gemeindeverwaltung Herr Werner Heider, Tel.-Nr. 08374/5820-15 gerne zur Verfügung.

 

 

 

Öffentliche Gemeinderatssitzung am 22.04.2021

Am Donnerstag, den 22. April 2021, 20.00 Uhr findet eine öffentliche Gemeinderatssitzung in der Festhalle Dietmannsried statt. Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Genehmigung der letzten Sitzungsprotokolle

                         MGR 04.03.2021, Bau-/UA 18.03.2021

TOP 2              Neuerlass von Satzungen und Verordnungen
TOP 2.1           Neuerlass Satzung über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen               
TOP 2.2           Neuerlass Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der      
                         öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter
                         Beratung und Beschlussfassung

TOP 3              Örtliche Rechnungsprüfung 2020
                         Feststellung der Jahresrechnung 2020
                         Entlastung für die Jahresrechnung 2020
                         Beratung und Beschlussfassung
                         (Bezug RPA 29.03.2021)                                                                                    

TOP 4              Mitteilungen

TOP 5              Wünsche und Anträge       

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Marktgemeinderates in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

Sachbeschädigungen in Dietmannsried

In den Nächten von Montag, 05.04., bis Mittwoch, 07.04., wurden bei mehreren gemeindlichen Gebäuden und auch weiteren Anwesen Sachbeschädigungen registriert. Bei der Bücherei in der Schulstraße sind zwei Scheiben eingeschlagen, sowie ein Blumenkübel massiv beschädigt worden. In der Tiefgarage und weiteren Anlagen wurden Wände bemalt und mit Graffiti besprüht. Ebenso konnten am Rathaus weitere Schmierereien festgestellt werden.Sollte jemand die geschilderten Vorkommnisse beobachtet haben, bitten wir um entsprechende Mitteilung an die Gemeindeverwaltung oder direkt an die Polizeiinspektion Kempten. Die Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Da die Reparatur der Sachbeschädigungen und die Beseitigung der Vermüllung letztendlich Steuergelder eines jeden einzelnen bedeutet, wurde vom Markt Dietmannsried Anzeige erstattet.

Wir appellieren dringend, derart sinnlose Aktionen zu unterlassen und bitten unsere Bürgerinnen und Bürger, spezielle Wahrnehmungen sowie Auffälligkeiten zu melden, damit die Verursacher ermittelt werden können. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen unter der Telefon-Nr. 08374/5820-15 zur Verfügung.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach
Restmülltonnenleerung:  

Am Mittwoch, den 21. April 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 22. April 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Bitte keine Tauben füttern!

In den vergangenen Monaten wurde im Ortsbereich Überbach ein verstärktes Taubenaufkommen wahrgenommen. Mit den Meldungen war stets die Sorge verbunden, dass diese Entwicklung eine noch größere Dynamik erfahren könnte. Wir nehmen dieses Anliegen ernst und bitten die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Wie sich aufgrund der gemeinsamen Bemühungen gezeigt hat, lassen sich Verbesserungen erzielen, sofern die nachstehenden Hinweise und Tipps konsequent beachtet sowie umgesetzt werden. Andernfalls kommt es lediglich zu kurzzeitigen Verlagerungen ohne nachhaltigen Effekt.

Erfahrungsgemäß spielt ein attraktives Futterangebot im Umfeld eine wesentliche Rolle, wenn die Vögel sich regelmäßig in einem bestimmten Bereich aufhalten. Häufig profitieren die Tauben von der Futterunterstützung für Singvögel und sammeln dort herumliegende Reste auf. Die günstige Erreichbarkeit solcher Flächen stellt eine indirekte Einladung dar und wird sofort genutzt. Ein Füttern ist auch in dieser Jahreszeit nicht nötig, die Tauben haben ausreichend andere Nahrungsquellen und sind von Natur aus darauf ausgerichtet, sich selbst zu versorgen. Das natürlich vorhandene Futterangebot sorgt ganz von alleine für einen zahlenmäßig gesunden Bestand.

Was viele nicht wissen: Verwilderte Haustauben richten durch Kotverschmutzungen nicht nur wirtschaftliche Schäden an Gebäuden und Einrichtungen an, sie stellen bei massenhafter Vermehrung auch ein Hygieneproblem dar. Ganze Heerscharen von Einzellern, Wurmarten, Milben und Zecken finden im Umfeld dieser Vögel gute Lebensbedingungen. Aufgrund der geschilderten Begleiterscheinungen liegt es im allgemeinen Interesse, dass keine unnötige Bestandsvermehrung stattfindet.

Falsch verstandene Tierliebe führt dazu, dass den Tauben ein üppiges Nahrungsangebot zur Verfügung steht und ein deutliches Anwachsen der Population begünstigt wird. Wir appellieren daher abermals an die Bürgerinnen und Bürger eine entsprechende Sensibilität walten zu lassen und folgende Punkte zu beachten:

  • Bitte keine verwilderten Haustauben füttern, weder auf Privatgrundstücken noch auf öffentlichen Flächen.
  • Futter für andere Vögel bitte so auslegen, dass es von Tauben nicht erreicht werden kann.
  • Wer beobachtet, dass jemand Tauben füttert, sollte diejenige Person ansprechen und entsprechend informieren.

 

 

Bekanntmachungen vom 09.04.2021

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Dienstag 13. April 2021 von 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt.

Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

 

Corona-Schnelltestzentrum startet in Dietmannsried

Für eine weiterhin erfolgreiche Eindämmung der Pandemie ist die Testung von Personen von großer Bedeutung. Seit Mitte März  ist die Durchführung von PoC-Antigentests (sogenannte Schnelltests) auch in Dietmannsried möglich. Die Testung ist ohne weitere Anmeldung jeweils am Mittwoch von 09:00 bis 11:00 Uhr sowie am Montag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr möglich. Die Schnellteststelle befindet sich hinter dem Feuerwehrhaus Dietmannsried und wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz, dem Landkreis Oberallgäu und dem Markt Dietmannsried betrieben. Die Testungen stellen ein weiteres wohnortnahes Angebot dar und sind kostenfrei. Für weitere Fragen steht Ihnen von der Gemeindeverwaltung Herr Werner Heider, Tel.-Nr. 08374/5820-15 gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

Problemmüllsammlung

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft führt am Dienstag, 13.04.2021 im Raum Dietmannsried eine Problemabfallsammlung durch.

Probstried:                         08.00 – 09.00 Uhr,          Parkplatz bei der Festhalle

Schrattenbach:                 09.30 – 10.00 Uhr,          bei der Zimmerei Mayer

Reicholzried:                     10.30 – 11.00 Uhr,          beim Feuerwehrhaus

Dietmannsried:                 12.00 – 13.00 Uhr,          am Wertstoffhof

Was wird angenommen ?

Autopflegemittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Holzschutzmittel, Abbeizmittel und -laugen, Chemikalien, Farben, Lacke, Brems- und Kühlflüssigkeiten, Spiritus und Quecksilberhaltiges (Thermometer, Relais usw.).

Wie wird es angenommen ?

In den ursprünglichen Behältern.
Nicht zusammenschütten !

Was wird nicht angenommen ?

Munition, Sprengkörper, Feuerwerkskörper, Tierkadaver, Sonderabfälle von Gewerbebetrieben, Altöl nehmen die Verkaufsstellen zurück (§ 5 AbfG).

 

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 14. April 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 15. April 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Bekanntmachungen vom 01.04.2021

 

Ein frohes, erholsames und vor allem gesundes Osterfest wünschen

Bürgermeister, Marktgemeinderat und Verwaltung allen

Bürgerinnen und Bürgern unserer Gesamtgemeinde

 

Werner Endres
Erster Bürgermeister

 

 

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Mittwoch, 07. April 2021 von 08.30 Uhr bis 09.30 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt. Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Corona-Schnelltestzentrum startet in Dietmannsried -  auch an Karfreitag und Ostermontag

Für eine weiterhin erfolgreiche Eindämmung der Pandemie ist die Testung von Personen von großer Bedeutung. Seit vergangener Woche ist die Durchführung von PoC-Antigentests (sogenannte Schnelltests) auch in Dietmannsried möglich. Die Testung ist ohne weitere Anmeldung jeweils am Mittwoch von 09:00 bis 11:00 Uhr sowie am Montag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr möglich. Die Schnellteststelle befindet sich hinter dem Feuerwehrhaus Dietmannsried und wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz, dem Landkreis Oberallgäu und dem Markt Dietmannsried betrieben. Die Testungen stellen ein weiteres wohnortnahes Angebot dar und sind kostenfrei. Für weitere Fragen steht Ihnen von der Gemeindeverwaltung Herr Werner Heider, Tel.-Nr. 08374/5820-15 gerne zur Verfügung.

 

 

 

Bauarbeiten Vorplatz Kirche Überbach begonnen

In der vergangenen Woche wurde mit den Arbeiten für die Sitzplatzfläche nördlich der Kirche in Überbach begonnen. Auf Anregung der Katholischen Kirchenstiftung erstellt der Markt Dietmannsried eine Sitzfläche mit Aufenthaltsqualität neben der Ortskirche. Im Fortgang der Arbeiten soll es eine entsprechende Eingrünung der Maßnahme geben. Gleichfalls plant die Katholische Kirchenverwaltung am Endpunkt der Fläche eine Grotte zu erstellen. Der Zugang erfolgt im gesamten Bereich behindertengerecht.


Gestaltung einer Aufenthaltsfläche bei der Kirche in Überbach

 

Impfzentrum Dietmannsried „startet“

Bereits in der vergangenen Woche konnten wir mit dem mobilen Impf-Team mit der Schutzimpfung gegen COVID-19 starten. Nachdem von der Gemeindeverwaltung zunächst alle über 80ig-jährigen angeschrieben wurden und die Terminreservierung erfolgte, konnten mit dem heutigen Tag über 100 Bürgerinnen und Bürger wohnortnah geimpft werden. Auch ein Fahrdienst zu den Impfungen in der Festhalle Dietmannsried wird angeboten. Bereits in dieser Woche konnten wir auch den unter 80ig-jährigen ein Impfangebot unterbreiten. Auch hierzu hat der entsprechende Personenkreis wieder eine schriftliche Mitteilung durch den Markt Dietmannsried erhalten. Je nach Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffes soll das Angebot noch weiter ausgeweitet werden. Für Fragen stehen Ihnen in der Gemeindeverwaltung die Ansprechpartnerinnen Nadja Arnold, Sabine Müller und Catharina Stich gerne zur Verfügung.

 
Zum Impfstart begrüßte Erster Bürgermeister Werner Endres und die gemeindliche Mitarbeiterin Nadja Arnold Josef Sommer zum Impftermin in der Festhalle

 

Problemmüllsammlung

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft führt am Dienstag, 13.04.2021 im Raum Dietmannsried eine Problemabfallsammlung durch.

Probstried:                         08.00 – 09.00 Uhr,          Parkplatz bei der Festhalle

Schrattenbach:                 09.30 – 10.00 Uhr,          bei der Zimmerei Mayer

Reicholzried:                     10.30 – 11.00 Uhr,          beim Feuerwehrhaus

Dietmannsried:                 12.00 – 13.00 Uhr,          am Wertstoffhof

Was wird angenommen ?

Autopflegemittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Holzschutzmittel, Abbeizmittel und -laugen, Chemikalien, Farben, Lacke, Brems- und Kühlflüssigkeiten, Spiritus und Quecksilberhaltiges (Thermometer, Relais usw.).

Wie wird es angenommen ?

In den ursprünglichen Behältern.
Nicht zusammenschütten !

Was wird nicht angenommen ?

Munition, Sprengkörper, Feuerwerkskörper, Tierkadaver, Sonderabfälle von Gewerbebetrieben, Altöl nehmen die Verkaufsstellen zurück (§ 5 AbfG).

 

Verlängerung der Ehrenamtskarten 2019-2021

Die aktuelle Edition der Oberallgäuer Ehrenamtskarte mit einer Gültigkeit von August 2019 bis August 2021 steht leider voll im Zeichen der Corona-Krise. Viele Leistungen konnten von den Karteninhaberinnen und -inhabern auf Grund von Corona-Beschränkungen und wegen des anhaltenden Lockdowns bislang nicht genutzt werden. Um diesen ehrenamtlich engagierten Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Karte noch besser nutzen zu können, soll die Laufzeit der aktuell im Umlauf befindlichen Ehrenamtskarten um ein Jahr bis August 2022 verlängert werden. Wie die Verlängerung genau von Statten geht und wann Karteninhaber/innen dafür aktiv werden müssen, wird im Sommer rechtzeitig über die Gemeindeblätter bekannt gegeben.  Von der Einführung der neuen Kartenedition, die turnusmäßig in diesem Jahr stattgefunden hätte, wird mit Blick auf die aktuelle Situation der Freizeiteinrichtungen in unserer Region abgesehen. Die Neuausgabe von Ehrenamtskarte ist für den Sommer 2022 geplant.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Papiertonnenleerung:

Am Mittwoch, den 07. April 2021, in Dietmannsried, Überbach, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Am Donnerstag, den 08. April 2021, in Probstried, Reicholzried und Schrattenbach.

Restmülltonnenleerung:

Am Donnerstag, den 08. April 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach. Am Freitag, den 09. April 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Vorauszahlung auf die Wasser- u. Kanalabrechnung 2020/21

Am 01. April 2021 ist die Vorauszahlung auf die Wasser- und Kanalabrechnung 2020/21 zur Zahlung fällig. Die Höhe der Vorauszahlung ist aus der letzten Abrechnung vom August 2020 ersichtlich. Alle Gebührenzahler, die bisher noch keinen Abbuchungsauftrag erteilt haben werden gebeten, die fälligen Beträge bei der Marktkasse einzuzahlen oder auf ein Konto des Marktes zu überweisen.

 

Bekanntmachungen vom 26.03.2021

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Montag, 29. März 2021 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt. Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Corona-Schnelltestzentrum startet in Dietmannsried

Für eine weiterhin erfolgreiche Eindämmung der Pandemie ist die Testung von Personen von großer Bedeutung. Seit Mittwoch 24. März 2021 ist die Durchführung von POC-Antigentests (so genannte Schnelltests) auch in Dietmannsried möglich. Die Testung ist ohne weitere Anmeldung jeweils am Mittwoch von 09:00 bis 11:00 Uhr sowie am Montag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr möglich. Die Schnellteststelle befindet sich hinter dem Feuerwehrhaus Dietmannsried und wird in Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Roten Kreuz, dem Landkreis Oberallgäu und dem Markt Dietmannsried betrieben. Die Testungen stellen ein weiteres wohnortnahes Angebot dar und sind kostenfrei.

 

Informationen aus der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses

In der vergangenen Woche fand eine weitere Sitzung des Bau- und Umweltausschusses statt. In dieser befasste sich der Ausschuss mit fünf Bauanträgen bzw. Bauvoranfragen. In Dietmannsried wurde dem Neubau einer Abwasseraufbereitungsanlage einer ortsansässigen Firma zugestimmt. Zwei Bauvoranfragen lagen für den Ortsteil Probstried vor. Zum einen konnte der Einbau einer Dachgaube in Wohlmuts, wie auch der Bauvoranfrage zum Neubau eines Einfamilienhauses die Zustimmung in Aussicht gestellt werden. Für den Weiler Naiers wurde dem Anbau eines bestehenden Wohnhauses das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Als weiteren Bauantrag befasste sich der Ausschuss mit dem Neubau einer Garage mit Werkstatt und Nebenraum im Ortsteil Käsers. Auch in diesem Fall gab es Zustimmung, sodass die Unterlagen dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt werden können.  Im Tagesordnungspunkt „laufende Baumaßnahmen innerhalb der Gemeinde“ berichtete Erster Bürgermeister Werner Enders von ersten Maßnahmen 2021. So wurde im Dorfgemeinschaftshaus Schrattenbach wie auch im Vereins- und Bürgerhaus Überbach bereits mit der Installation der PV-Eigenstromanlagen begonnen. Die Installationsarbeiten innerhalb des Gebäudes und die Installation des Batteriespeichers sind bereits abgeschlossen. Die Restinstallation der Dachanlage erfolgt je nach Witterung.  Im Kindergarten Regenbogen konnten die Ergänzungen in den Waschräumen abgeschlossen werden. Positiv verlief der erste Test für das Notstromaggregat im Pumphaus Ehwiesmühle. Mit der Abnahme des Notstromaggregates kann die Wasserförderung auch bei einem Stromausfall sichergestellt werden. Im Rahmen der Straßenbaumaßnahmen berichtete Erster Bürgermeister Werner Endres, dass mit dem Straßenbau Bärenwies – Buchen begonnen wurde. Ebenso sind die Enderschließungen für die Konebergstraße, Afraweg sowie für die Rechbergstraße terminiert.


Installation der Steuerung und des Batteriespeichers im Dorfgemeinschaftshaus abgeschlossen


Straßenbau Bärenwies - Buchen begonnen

Unter dem Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge informierte Erster Bürgermeister Werner Endres aufgrund der Nachfrage aus dem Ausschuss über den aktuellen Sachstand der Fernwasserversorgung im Bereich des Brunnens Seebachs. Wie bisher wird auch der Markt Dietmannsried die Fernwasserversorgung als zweites Standbein für die Gesamtversorgung nutzen. Die jeweilige Präsentation des Bau- und Umweltausschusses kann auch im Internetauftritt der Gemeinde eingesehen werden.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 31. März 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 01. April 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil.

Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

 

Erzieher/in (m/w/d)  und Kinderpfleger/in (m/w/d)     in Vollzeit oder Teilzeit gesucht

Wir suchen Dich!

Der Markt Dietmannsried sucht für die gemeindliche Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Dietmannsried zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Erzieher/in (m/w/d)             in Vollzeit oder Teilzeit                             sowie eine/n    

Kinderpfleger/in (m/w/d)     in Vollzeit oder Teilzeit

Wir bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz, Mitgestaltungsmöglichkeiten in einem tollen Team, attraktiver Vergütung und weiteren außertariflichen Leistungen, Aufstiegsmöglichkeiten, breitgefächertes Fortbildungsangebot der Gemeinde und variable Arbeits- und Urlaubszeiten.  Sie wünschen sich so einen Arbeitsplatz? Dann richten Sie Ihre Bewerbung an den Markt Dietmannsried, Rathausplatz 3, 87463 Dietmannsried oder per Mail an: personalamt@dietmannsried.de. Für weitere Informationen steht Ihnen der Personalleiter, Herr Christian Götsch, Tel. 08374/5820-41, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Dich!

Bekanntmachungen vom 19.03.2021

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Freitag, 26. März 2021 von 09.00 Uhr bis 10.30 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt. Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Realisierungswettbewerb „Nachfolgenutzung Gasthof Hirsch Probstried“ startet

Die Preisrichtervorbesprechung für den Realisierungswettbewerb „Nachfolgenutzung Areal Gasthof Hirsch Probstried“ hat bereits stattgefunden. In der Preisrichtervorbesprechung wurden nochmals die Auslobungsunterlagen, der Umgriff und die Rahmenbedingungen besprochen. Gegenstand ist im Wesentlichen die Bauwerksplanung für den Um- oder Neubau einer Gaststätte mit Gästezimmern, einer gewerblichen Nutzung wie z. B. des Dorfladens und die Planung von Wohnungen. Ebenso soll im Planungsvorschlag für die Neugestaltung der umgegebenen Freiflächen in der Ortsmitte von Probstried und die Neugestaltung einer dörflichen grünen Mitte erfolgen. Das Projekt wird im Kommunalen Wohnungsbauförderprogramm (KommWFP) des Freistaates Bayern und im Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „kleinere Städte und Gemeinden“ gefördert. Von Seiten der Gemeinde sind folgende Personen in das Preisgericht berufen: Erster Bürgermeister Werner Endres, Zweiter Bürgermeister Otto Schmid, Dritte Bürgermeisterin Evelyn Breher, Hans-Peter Fleschutz, Wolfgang Kreuzer, Daniel Waldmann und Wolfgang Hebenstreit. Die Ausschreibungsunterlagen für interessierte Architekten/innen sind unter www.dietmannsried.de abrufbar. Nach dem derzeitigen Zeitplan werden die Arbeiten Mitte September 2021 prämiert. Zu diesem Zeitpunkt werden diese dann über eine öffentliche Ausstellung den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Am Wettbewerb können maximal 18 Büros teilnehmen.


Der Architektenwettbewerb in Probstried startet

 

Informationsbroschüre „Die neue Ortsmitte Dietmannsried“

Wie bereits mehrfach berichtet, hat der Markt Dietmannsried einen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung der Ortsmitte Dietmannsried durchgeführt. Ziel des Wettbewerbs waren Überlegungen zur Schaffung einer repräsentativen Ortsmitte in Dietmannsried, mit der sich alle Bürgerinnen und Bürger identifizieren können. Zentrale Elemente sind neben einem Dorfplatz auch ein neuer Pfarr- und Bürgersaal.In den nächsten Tagen erhalten Sie eine Informationsbroschüre zum Sachstand des Wettbewerbs und der weiteren Vorgehensweise. Die Verantwortlichen der Marktgemeinde und der Kirchenverwaltung St. Blasius haben sich zu dieser Bürgerinformation entschieden, da aktuell aufgrund der Einschränkungen während der Corona-Pandemie öffentliche Veranstaltungen nicht möglich sind. Neben der umfassenden Erläuterung in der Broschüre steht Ihnen unter www.dietmannsried.de auch ein Erläuterungsvideo zur Verfügung. Nutzen Sie diese „neue Art“ der Bürgerbeteiligung und reflektieren Sie Ihre Meinung zu den vorliegenden Planungen.


Informationsbroschüre "Die neue Ortsmitte Dietmannsried" erscheint

 

Knapp 900 neue Glasfaseranschlüsse für unsere Gemeinde

Bereits viermal hat unsere Gemeinde an den Förderprogrammen zur Verbesserung der Breitbandversorgung teilgenommen und gesamt 2,4 Mio. Euro investiert. Im Januar 2020 wurde durch das Staatsministerium der Finanzen die bayerische Gigabitrichtlinie (BayGibitR) erlassen. Die BayGibitR sieht vor, unter einem klaren Prüfschema Glasfaseranschlüsse bis ins Haus als Förderung zu beantragen. Diesbezüglich wurde durch den Markt Dietmannsried die vorgeschriebene Markterkundung im August 2020 durchgeführt.In der letzten Sitzung des Marktgemeinderates wurde den Mitgliedern der Stand der Versorgung erläutert und ein Ausschreibungsvorschlag unterbreitet. Durch die Vorarbeiten gibt es für die ca. 2.560 Anschlüsse in unserer Gesamtgemeinde detaillierte Versorgungsraten. Durch das neue Förderprogramm fallen aus diesen Gesamtanschlüssen ca. 1.000 Anschlüsse in die Förderung. Durch die Koppelung in einzelnen Losen wurde vom Marktgemeinderat vorgeschlagen, für knapp 900 Anschlüsse in unserer Gemeinde die Ausschreibung zu starten. Nach den derzeitigen Kostenschätzungen ist mit Ausbaukosten in Höhe von ca. 6,1 Mio. Euro die kommenden vier Jahre zu rechnen. Der Freistaat Bayern fördert die Maßnahme nach den aktuellen Richtlinien mit 5,5 Mio. Euro. Die jetzige Beschlussfassung im Marktgemeinderat stellt nochmals einen erheblichen Schritt zur Verbesserung der Breitbandversorgung und der Schaffung weiterer direkter Glasfaseranschlüsse mit hohen Bandbreiten in unserer Gemeinde dar. Über das weitere Vergabeverfahren und die zeitlichen Abläufe werden wir Sie nach dem Vorliegen der Angebotsunterlagen informieren.


Die Gemeinde plant weitere knapp 900 Glasfaserdirektanschlüsse für die Bürgerinnen und Bürger

 

Kuckuck, wo bist du? pädagogische/r Mitarbeiter/in (Teilzeit) gesucht

Hast Du Lust ab September 2021 mit uns beim Spielen, Basteln oder Toben Spaß zu haben? Es wäre auch toll, wenn Du mit uns Hausaufgaben machen könntest und wir tolle Nachmittage miteinander verbringen.

Dann bewirb dich als pädagogische/r Mitarbeiter/in (Teilzeit) für die Ganztagsbetreuung an der Grund- und Mittelschule Dietmannsried und werde Teil eines motivierten Teams. Der Schulverband Dietmannsried bietet dir ein abwechslungsreiches Arbeitsverhältnis mit attraktiver Vergütung, dass auch in den Sommerferien bestehen bleibt. Deine Bewerbung schickst du einfach an den Schulverband Dietmannsried, Rathausplatz 3, 87463 Dietmannsried oder per Mail an: personalamt@dietmannsried.de. Bei Fragen kannst Du auch gerne den Personalleiter Christian Götsch (08374/5820-41) direkt anrufen.

Wir freuen uns auf Dich!

 

 

Der ZAK informiert: Öffnungszeiten Gebrauchtwaren-Kaufhäuser

Die Gebrauchtwarenhäuser des ZAK (Kempten und Sonthofen) sowie des Unternehmens Chance (Lindenberg und Lindau) haben gemäß den gesetzlichen Vorgaben seit 8. März 2021 wie folgt geöffnet:

  • Bei einem Inzidenzwert bis 50 dürfen Kunden ohne vorherige Terminbuchung und unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften (Abstand, FFP2-Maske, usw.) die Kaufhäuser besuchen, Waren abholen bzw. anliefern.
  • Bei einem Inzidenzwert zwischen 50 und 100 ist ein Besuch in den Kaufhäusern nur nach vorheriger Terminabsprache, der Angabe von persönlichen Daten zur Kontaktnachverfolgung und unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften möglich. Für weitere Fragen melden Sie sich am besten telefonisch bzw. per E-Mail direkt bei den Kaufhäusern.
  • Ab einem Inzidenzwert über 100 können Waren nur noch über das Angebot „Click & Collect“ abgeholt bzw. angeliefert werden.

Dienstleistungsangebote wie Transport/Lieferung und das Abholen der Warenspenden können Sie bei unseren Kaufhausteams telefonisch anfragen! Alle weiteren Informationen, wie z.B. Öffnungszeiten, Telefonnummern bzw. E-Mail-Adressen finden Sie unter www.zak-marktplatz.de. Wir bitten um Beachtung und um Ihr Verständnis. Die Inzidenzwerte der Stadt Kempten und Landkreise Oberallgäu und Lindau entnehmen Sie bitte den Informationen des RKI.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Restmülltonnenleerung:

Am Mittwoch, den 24. März 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 25. März 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal.

Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Themenserie zum Hochwasserschutz

Immer wieder erreichen uns Nachrichten, dass durch starke Niederschlagsereignisse Menschen und Gebäude in Gefahr gekommen sind. Vielleicht stellen auch Sie sich die Frage, wo man sich über Hochwassergefahren informieren, Schäden vermeiden und sein Eigentum vor solchen schützen kann. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat diesbezüglich interessante Themenbeiträge erstellt. Die Beiträge zur Hochwasservorsorge möchten wir als Information für die Bürgerinnen und Bürger in einer Themenserie in den nächsten Wochen veröffentlichen.  Die heutige Ausgabe steht unter der Überschrift:

„Richtiges Verhalten im Hochwasserfall“

Hochwasser ist in Bayern ein reales Risiko - nicht nur an Flüssen und Bächen, sondern bei Starkregen auch abseits von Gewässern. Umso mehr erschreckt das Ergebnis einer aktuellen Umfrage: Die Mehrheit der Bayern weiß nicht, dass das Betreten des Kellers bei drohendem Hochwasser lebensgefährlich sein kann. Dabei macht es schon ein Wasserstand von weniger als einem halben Meter unmöglich, eine Türe gegen den Wasserdruck zu öffnen. Der Rückweg nach oben kann schnell versperrt sein.

„Die Meldung, ein Gebiet bei drohendem Hochwasser zu verlassen, sollten Sie unbedingt ernst nehmen“, sagt Johannes Sittinger, ehrenamtlicher Rettungstaucher, Einsatzleiter und Bootsführer bei der Wasserwacht Arnstorf. Helfen Sie Kindern, Kranken und Senioren auf ihrem Weg aus den gefährlichen Bereichen – bringen Sie sich dabei aber nicht selbst in Gefahr. Weiter erklärt Sittinger: „Wenn es zu spät ist zur Flucht, muss man sofort in die höheren Stockwerke gehen. Begeben Sie sich nicht allein in die Fluten. Warten Sie, bis wir kommen.“

Bei Hochwasser steht der Schutz von Menschenleben an erster Stelle. Das richtige Verhalten jedes einzelnen kann das eigene Leben und auch das Leben anderer retten:

  • Vermeiden Sie direkten Kontakt mit dem Wasser. Das Wasser kann stark verunreinigt sein und birgt die Gefahr eines Stromschlags.
  • Informieren Sie umgehend die Feuerwehr oder den örtlichen Versorgungsbetrieb, wenn Sie Gasgeruch oder andere austretende Schadstoffe bemerken.
  • Betreten Sie keine Uferbereiche, denn dort herrscht Ausrutsch-, Überspülungs- und Abbruchgefahr.
  • Befahren Sie keine überschwemmten Straßen. Ihr Fahrzeug kann von der starken Strömung mitgerissen werden und es droht ein Totalschaden, wenn Wasser in den Motor gelangt.
  • Benutzen Sie keine privaten Boote. Die Strömung oder unberechenbare Hindernisse können es zum Kentern bringen.

Vor allem aber gilt: Ruhe bewahren und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge leisten. „Wenn Sie aufgerufen werden, Ihr Haus zu räumen, gehen Sie sofort! Ich musste schon zu viele Menschen in Not bergen,“ fasst Sittinger seine Erfahrungen zusammen. Weitere ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz in Bayern finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de.

 

 

Bekanntmachungen vom 12.03.2021

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Montag, 15. März 2021 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt. Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Fundgegenstände

Zwei Schlüssel an einem Ring, davon einer pink (Fundort: Vornerweg), ein Schlüssel mit Einkaufswagenchip und einem diversen Anhänger (Fundort: Penny-Markt), eine graue Brille (Fundort: Rathaus-Apotheke), eine schwarze Brille und ein einzelner Schlüssel (Fundort: Hohenegg), eine braun-schwarze Sonnenbrille (Fundort: Überbach, Haldenwanger Straße), eine schwarze Sonnenbrille, ein Schlüssel an einem Ring und eine Garagenfernbedienung mit zwei Anhängern (Fundort: Lidl).

 

Straßenbaumaßnahme Bärenwies – Buchen startet

In dieser Woche hat der Baubeginn für den Neubau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Bärenwies und Buchen gestartet. Bereits zum dritten Male wird der Markt Dietmannsried für Straßenbaumaßnahmen aus dem Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert. In einer Anliegerbesprechung am 01. März 2021 wurde mit den Grundstückseigentümern, Anliegern und Pächtern der Ablauf der Maßnahme besprochen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns für das Verständnis und das Entgegenkommen bei der Baumaßnahme bedanken. Bereits im Juli 2020 hat der Marktgemeinderat die Maßnahme mit einem Kostenvolumen von ca. 850.000 € an die Firma Kutter, Memmingen vergeben. Die Arbeiten auf der knapp 1,5 Kilometer langen Verbindungsstraße beinhalten den Straßenbau, Entwässerungseinrichtungen, Bankette sowie die Leerrohrverlegung für Glasfaser. Gleichzeitig werden an den entsprechenden Sparten für Strom und Telekommunikation diverse Arbeiten durchgeführt. Im Rahmen der Maßnahme ist die Gemeindeverbindungsstraße für den Verkehr komplett gesperrt. Auch in den Nachtzeiten und am Wochenende ist eine Durchfahrt nicht möglich. Die ausführende Firma möchte die Maßnahmen bis Ende Juli 2021 abschließen.

 

Realisierungswettbewerb „Nachfolgenutzung Gasthof Hirsch Probstried“ startet

In der vergangenen Woche fand die Preisrichtervorbesprechung für den Realisierungswettbewerb „Nachfolgenutzung Areal Gasthof Hirsch Probstried“ statt. In der Preisrichtervorbesprechung wurden nochmals die Auslobungsunterlagen, der Umgriff und die Rahmenbedingungen besprochen. Gegenstand ist im Wesentlichen die Bauwerksplanung für den Um- oder Neubau einer Gaststätte mit Gästezimmern, einer gewerblichen Nutzung wie z. B. des Dorfladens und die Planung von Wohnungen. Ebenso soll im Planungsvorschlag für die Neugestaltung der umgegebenen Freiflächen in der Ortsmitte von Probstried und die Neugestaltung einer dörflichen grünen Mitte erfolgen. Das Projekt wird im Kommunalen Wohnungsbauförderprogramm (KommWFP) des Freistaates Bayern und im Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „kleinere Städte und Gemeinden“ gefördert. Von Seiten der Gemeinde sind folgende Personen in das Preisgericht berufen: Erster Bürgermeister Werner Endres, Zweiter Bürgermeister Otto Schmid, Dritte Bürgermeisterin Evelyn Breher, Hans-Peter Fleschutz, Wolfgang Kreuzer, Daniel Waldmann und Wolfgang Hebenstreit. Die Ausschreibungsunterlagen für interessierte Architekten/innen sind unter www.dietmannsried.de abrufbar. Nach dem derzeitigen Zeitplan werden die Arbeiten Mitte September 2021 prämiert. Zu diesem Zeitpunkt werden diese dann über eine öffentliche Ausstellung den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Am Wettbewerb können maximal 18 Büros teilnehmen.


Der Architektenwettbewerb in Probstried startet

 

In zwei Monaten: Start in die Freibadsaison 2021?

Auch wenn aktuell noch wenige Bürgerinnen und Bürger an die kommende Freibadsaison denken, laufen derzeit schon die ersten Vorbereitungen auf die neue Saison. In der letzten Woche wurde damit begonnen, den Filter der Wasseranlage zu erneuern, um die Qualität des Wassers nach wie vor auf höchstem Niveau zu halten. Ebenso werden in den kommenden Wochen noch weitere Unterhaltsmaßnahmen erfolgen. Der Marktgemeinderat hat sich in seiner letzten Sitzung mit den seit 2013 unveränderten Gebühren befasst und das Angebot auch noch erweitert. Neben dem Frühschwimmen, welches sich schon seit mehreren Jahren als festes Angebot etabliert hat, wird in diesem Jahr auch noch eine Mittagskarte für den Zeitraum zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr angeboten. Wie in der Sitzung den Mitgliedern des Marktgemeinderates dargestellt, erfreut sich das Freibad einer guten Resonanz. In einer normalen Badesaison werden über 600 Dauerkarten an Familien, Einzelpersonen und Kindern und Jugendlichen ausgegeben. Deshalb war es auch der Wunsch des Marktgemeinderates, in diesem Bereich nur eine geringfügige Anpassung vorzunehmen. Ab dieser Saison gelten folgende Eintrittspreise:

 

 

ab 2021

Einzelkarte

 

Kinder und Jugendliche 6 - 18 Jahre

1,50 €

Personen ab 18 Jahren

3,50 €

Abendkarte ab 17:00 Uhr

1,80 €

Abendkarte ab 17:00 Uhr Kinder und Jugendliche

1,00 €

Mittagskarte: 11.30 Uhr - 13.30 Uhr  Personen ab 18 Jahren

1,50 €

Mittagskarte: 11.30 Uhr - 13.30 Uhr  Kinder und Jugendliche

0,50 €

 

 

Jahreskarte

 

Kinder und Jugendliche

22,00 €

Personen ab 18 Jahren

44,00 €

Familienkarte

66,00 €

 

 

12er Karten

 

Kinder und Jugendliche

15,00 €

Personen ab 18 Jahren

35,00 €

 

 

Sonstiges

 

Aufbewahrung Liegestühle

20,00 €

Nachbeschaffung Schrankschlüssel

10,00 €

Aufbewahrung Sonnenschirm

10,00 €

 

 

Schüler

0,70 €

 

Wie im letzten Jahr kann im Freibad Dietmannsried auch bargeldlos bezahlt werden. Ebenso ist es möglich, vier Wochen vor Start in die Badesaison die Jahreskarten auch im Rathaus Dietmannsried zu erwerben.

Jetzt hoffen wir alle, dass uns die Vorgaben der „Corona-Pandemie“ keinen Strich durch die zeitliche Planung machen und es am 15. Mai 2021 heißt: „Start in die diesjährige Freibadsaison!“


Mitte Mai 2021 soll der Beginn der neuen Saison sein

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 17. März 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 18. März 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Neufestsetzung der Krippen- und Kindergartengebühren

Seit dem Jahre 2013 sind die Krippen- und Kindergartengebühren der Kindertageseinrichtungen unserer Gemeinde unverändert. In der letzten Sitzung des Marktgemeinderates hat sich dieser mit der Neufestsetzung der Gebühren ab 01.09.2021 befasst. Zu Beginn der Beratungen wurden nochmals die gemeindlichen Kostenanteile für die Einrichtungen dargestellt. Gesamt hat der Markt Dietmannsried für die gemeindlichen Einrichtungen sowie für die kirchlichen und sonstigen Kindertageseinrichtungen für das Jahr einen Kostenanteil von 1,2 Mio. Euro kalkuliert. Aufgrund der Änderungen des Bayerischen Kinderbildungs- und –betreuungsgesetzes (BayKiBiG) und der damit verbundenen Bezuschussung der Gebühren für über Dreijährige hat sich auch die Kostenstruktur für die Eltern verschoben. In der Beratung des Marktgemeinderates waren sich die Mitglieder einig, dass die Zuschüsse des Freistaates Bayern zur Entlastung der Familien auch weiterhin größtenteils weitergereicht werden sollen. Diesbezüglich erfolgte im Bereich der „Kindergartengebühren“ eine geringfügige Anpassung. Nach wie vor ist bei einer Buchungszeit von bis zu 8 Stunden der Gebührensatz für über Dreijährige durch den Beitragszuschuss des Freistaates Bayern (100 Euro/Monat) abgedeckt. Gleichzeitig wurden die Gebührensätze für die „Krippengruppen“ geringfügig gerundet. Die neuen Beitragssätze ab 01.09.2021 stellen sich wie folgt dar:

Gebühren Kindergarten altersunabhängig

Gebühren/Monat

Buchungszeit 4 - 5 Std.

85,00 €

Buchungszeit 5 - 6 Std.

90,00 €

Buchungszeit 6 - 7 Std.

95,00 €

Buchungszeit 7 – 8 Std.

100,00 €

Buchungszeit 8 – 9 Std.

105,00 €

Buchungszeit 9 – 10 Std.

110,00 €

 

Gebühren Krippen altersunabhängig

Gebühren/Monat

Buchungszeit 4 - 5 Std.

145,00 €

Buchungszeit 5 - 6 Std.

155,00 €

Buchungszeit 6 - 7 Std.

165,00 €

Buchungszeit 7 – 8 Std.

175,00 €

Buchungszeit 8 – 9 Std.

185,00 €

Buchungszeit 9 – 10 Std.

195,00 €

 Im Zusammenhang mit den Beratungen zu den Gebühren wurden auch nochmals die Angebote der Einrichtungen und die Öffnungszeiten dargelegt. Aufgrund der Investitionen der letzten Jahre und der noch angedachten weiteren Angebote ist die jetzige geringfügige Anpassung der Gebühren mehr als vertretbar, so die Meinung des Gremiums.

 

Öffentliche Bau- und Umweltausschusssitzung am 18.03.2021

Am Donnerstag, den 18. März 2021 findet um 20.00 Uhr eine öffentliche Bau- und Umweltausschusssitzung im Sitzungssaal des Rathauses statt. Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Behandlung von Bauanträgen und Bauvoranfragen

TOP 2              Laufende Baumaßnahmen innerhalb der Gemeinde

                         Kurzbericht und aktueller Sachstand

TOP 3              Mitteilungen

TOP 4              Wünsche und Anträge

 

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Bau- und Umweltausschusses in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

 

Themenserie zum Hochwasserschutz

Immer wieder erreichen uns Nachrichten, dass durch starke Niederschlagsereignisse Menschen und Gebäude in Gefahr gekommen sind. Vielleicht stellen auch Sie sich die Frage, wo man sich über Hochwassergefahren informieren, Schäden vermeiden und sein Eigentum vor solchen schützen kann. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat diesbezüglich interessante Themenbeiträge erstellt. Die Beiträge zur Hochwasservorsorge möchten wir als Information für die Bürgerinnen und Bürger in einer Themenserie in den nächsten Wochen veröffentlichen. Die heutige Ausgabe steht unter der Überschrift:

„Wie Sie sich auf den Hochwasserfall vorbereiten können“

Hochwasser kann viele Menschen in Bayern treffen. Kündigt sich ein Hochwasser an, bleibt jedoch meist wenig Zeit zum Handeln. Das Wissen um die Gefahren und eine gründliche Vorbereitung sind der beste Weg, um sich und seinen Besitz zu schützen. Hier sind einige Tipps:

  • Informieren Sie sich, ob Ihr Zuhause in einem hochwassergefährdeten Gebiet liegt,
    z. B. über den Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete www.iug.bayern.de. Beachten Sie: Auch außerhalb der ausgewiesenen überschwemmungsgefährdeten Gebiete kann ein Hochwasser auftreten – zum Beispiel in Folge von Starkregen.
  • Schützen Sie Ihr Haus langfristig, indem Sie z.B. sensible Einrichtungen wie die Heizung höher positionieren und es mit baulichen Maßnahmen vor eindringendem Wasser sichern.
  • Sichern Sie sich finanziell ab und versichern Sie Gebäude und Hausrat gegen Elementarschäden.
  • Installieren Sie auf Ihrem Smartphone eine App mit Warnhinweisen (z. B. „umweltinfo“) oder achten Sie auf Radiodurchsagen, um im akuten Hochwasserfall gewarnt zu werden.
  • Erstellen Sie einen Notfallplan: Halten Sie fest, wer im Ernstfall welche Aufgabe übernimmt. Legen Sie Schutzorte für Kranke, Hilfsbedürftige und Tiere fest. Klären Sie Fluchtmöglichkeiten ab. So können Sie im Hochwasserfall sofort handeln.
  • Bereiten Sie ein Notfallpaket vor mit haltbaren Lebensmitteln und Getränken für mindestens zwei Tage, wichtigen Medikamenten und Erste-Hilfe-Material, Hygieneartikeln, einer Taschenlampe sowie Kleidung. Verpacken Sie Ihre persönlichen Dokumente wasserdicht. Auch ein Ersatzhandy und ein akkubetriebenes Radio können hilfreich sein.
  • Legen Sie sich rechtzeitig Sandsäcke, Pumpen und Schläuche zu.

Weitere Tipps zur Vorsorge sowie ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz in Bayern finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de.

 

 

Bekanntmachungen vom 05.03.2021

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Dienstag, 09. März 2021 von 09.00 Uhr bis 10.30 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung. Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Ebenso haben Sie auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt.

Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Sozialausschuss berät Belegungssituation in den Kindertageseinrichtungen

In der letzten Sitzung des Sozialausschusses der Marktgemeinde befasste sich dieser intensiv mit der Belegungssituation der Kindertageseinrichtungen für das Kindergartenjahr 2021/2022. Bereits sehr früh wurden in diesem Jahr die Eltern zur Anmeldung für das Kindergartenjahr aufgerufen. Die Marktgemeinde stellte diesbezüglich für die eigenen wie auch für die kirchlichen Einrichtungen ein entsprechendes Anmeldeformular sowie jeweils ein Video jeder Einrichtung zur Verfügung. Aufgrund dieser Handhabung konnten sich die Eltern trotz der momentanen Einschränkungen angesichts der „Corona-Pandemie“ einen guten Eindruck über die Einrichtungen verschaffen. Eingangs erläuterte Erster Bürgermeister Werner Endres die aktuell zur Verfügung stehenden Plätze (290 Plätze für über Dreijährige, 60 Plätze für unter Dreijährige). Ebenso wurde nochmals auf die Bedarfsplanung der Marktgemeinde 2020 bis 2023 eingegangen, welche vom Marktgemeinderat im Jahr 2019 neu verabschiedet wurde. In einem ersten Abstimmungsgespräch aller Leiterinnen der Kindertageseinrichtungen konnte festgestellt werden, dass die zusätzliche Schaffung von Kindergartenplätzen in den vergangenen Jahren Früchte trägt und somit eine Bereitstellung der Plätze auch für das kommende Kindergartenjahr möglich ist. Gleichzeitig zeigten die Anmeldungen jedoch auch, dass die bereits im Juli 2020 angestoßene Diskussion der Marktgemeinde zur weiteren Schaffung von Krippenplätzen richtig und zukunftsweisend ist. Nach dem derzeitigen Anmeldestand übersteigen die Anmeldungen für die Krippenplätze die vorhandenen Plätze. Vom Sozialausschuss wurde einstimmig die Meinung vertreten, dass die weitere Schaffung von Krippenplätzen in Dietmannsried notwendig ist und auch die Arbeit der Beschäftigten durch überschaubare Gruppengrößen erleichtert wird. Aufgrund der Anmeldesituation wurden bereits entsprechende Anträge an die Träger gestellt. Die Beschlussfassung über die Neuerrichtung eines Dorfgemeinschaftshauses in Probstried würde auch der dortigen Kindertageseinrichtung entgegenkommen. Wie in der Sitzung des Sozialausschusses dargestellt, könnten freiwerdende Flächen und Räumlichkeiten für ein erweitertes Angebot dienen. Auch hier bestätigte der Sozialausschuss die weitere Vorgehensweise zur Untersuchung von Möglichkeiten. Die entsprechenden Mittel sind im Haushaltsplan der Marktgemeinde bereits eingestellt.


Virtuell konnten die Eltern durch die Kindertageseinrichtungen gehen

 

 

Wir suchen Dich!

Der Markt Dietmannsried sucht für die gemeindliche Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Dietmannsried zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Erzieher/in (m/w/d)             in Vollzeit oder Teilzeit

Wir bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz, Mitgestaltungsmöglichkeiten in einem tollen Team, attraktiver Vergütung und weiteren außertariflichen Leistungen, Aufstiegsmöglichkeiten, breitgefächertes Fortbildungsangebot der Gemeinde und variable Arbeits- und Urlaubszeiten.

Sie wünschen sich so einen Arbeitsplatz?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung an den Markt Dietmannsried, Rathausplatz 3, 87463 Dietmannsried oder per Mail an: personalamt@dietmannsried.de. Für weitere Informationen steht Ihnen der Personalleiter, Herr Christian Götsch, Tel. 08374/5820-41, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Dich!

Kuckuck, wo bist du?

Hast Du Lust ab September 2021 mit uns beim Spielen, Basteln oder Toben Spaß zu haben? Es wäre auch toll, wenn Du mit uns Hausaufgaben machen könntest und wir tolle Nachmittage miteinander verbringen.

Dann bewirb dich als pädagogische/r Mitarbeiter/in (Teilzeit) für die Ganztagsbetreuung an der Grund- und Mittelschule Dietmannsried und werde Teil eines motivierten Teams. Der Schulverband Dietmannsried bietet dir ein abwechslungsreiches Arbeitsverhältnis mit attraktiver Vergütung, dass auch in den Sommerferien bestehen bleibt. Deine Bewerbung schickst du einfach an den Schulverband Dietmannsried, Rathausplatz 3, 87463 Dietmannsried oder per Mail an: personalamt@dietmannsried.de. Bei Fragen kannst Du auch gerne den Personalleiter Christian Götsch (08374/5820-41) direkt anrufen.

Wir freuen uns auf Dich!

 

Sozialausschuss informiert sich über Ferienbetreuung und Ferienprogramm

Aufgrund der Abstands- und Kontaktbeschränkungen hatte sich die Marktgemeinde im Jahr 2020 auf eine reduzierte Form des Ferienprogramms verständigt. Wie in der letzten Sitzung des Sozialausschusses die Jugendpflegerin Nadja Arnold berichten konnte, entwickelten sich dadurch ganz neue Programmpunkte und Angebote. Trotz veränderter Form konnten wiederum knapp 40 Programmpunkte in den Sommerferien angeboten werden. 358 Kinder (und Eltern) nutzten die Abwechslung in den Ferien. Gleichzeitig galt in der Sitzung jedoch auch der Blick auf die Sommerferien 2021. Auch in diesem Jahr möchte die Marktgemeinde wieder ein umfangreiches Sommerferienprogramm anbieten. Die Vorbereitungen für die Ausschreibung der einzelnen Punkte läuft bereits. Ebenfalls wurde in der Sitzung über die Angebote im talentCAMPus zu den Pfingstferien informiert. Auch die gemeindliche Ferienbetreuung gehört mittlerweile zu den festen Betreuungsangeboten in der Gemeinde. Mit einem Angebot von insgesamt acht Wochen möchte die Gemeinde die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen. Sofern es die Vorgaben zur „Corona-Pandemie“ zulassen, wird in den Osterferien eine durchgängige Ferienbetreuung mit Mittagessen angeboten. Ebenso ist für die Pfingstferien eine Woche und in den Sommerferien in der Zeit vom 02. August 2021 bis 27. August 2021 eine Ferienbetreuung geplant. Die Gebühren wurden unverändert auch für dieses Jahr festgesetzt. Anmeldungen zur Ferienbetreuung sind über das Online-Portal der Marktgemeinde möglich.


Anmeldungen zur Ferienbetreuung online auf der Homepage der Gemeinde

 

Ferienbetreuung Osterferien

Die Anmeldung für die gemeindliche Osterferienbetreuung der Kinder im Alter von 6-12 Jahre ist noch bis 15.03.2021 über unser Online-Portal unter www.unser-ferienprogramm.de/dietmannsried möglich.

 

Bastelaktion für die Osterferien

Das Büro der Jugendpflege bietet allen Kindern des Gemeindegebietes, zwischen 5 und 9 Jahren, die Möglichkeit, die Zeit in den Osterferien mit einer kleinen Bastelaktion zu verkürzen. Gebastelt werden dieses Mal Filzblumen. Das komplette Bastelset für zu Hause könnt ihr über das Büro der Jugendpflege anfordern. Meldet euch dafür von 05.03.2021 bis 22.03.2021 per Email (Name/Vorname Kind, Adresse, Alter des Kindes) unter www.jugend@dietmannsried.de und wir liefern euch ein Set nach Hause.

 

Aktionswoche: Da steckt Musik drin!

Unter dem Motto „Da steckt Musik drin!“ erwartet euch von 29.03.2021 bis 01.04.2021 eine tolle Woche. Das Programm beginnt jeweils um 9.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Vormittags werden wir verschiedene Tanzstile ausprobieren (nicht nur was für Mädchen!) und nach dem gemeinsamen Mittagessen steht Cajon bauen oder spielen auf dem Plan. Cajons sind Kistentrommeln, die mit den Händen bespielt werden. Die Teilnahme ist ab 10 Jahren möglich. Dieses Ferienprogramm wird durch das Bildungsprogramm „talentCAMPus“ finanziert und ist somit für die Teilnehmer*innen kostenlos. Anmeldung ist bis 22.03.2021 unter www.unser-ferienprogramm.de/dietmannsried möglich.

 

Büro der Jugendpflege

Für weitere Informationen stehen wir telefonisch unter 08374-582020 oder per Mail unter jugend@dietmannsried.de im Büro der Jugendpflege gerne zur Verfügung.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Papiertonnenleerung:

Am Dienstag, den 09. März 2021, in Dietmannsried, Überbach, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Am Mittwoch, den 10. März 2021, in Probstried, Reicholzried und Schrattenbach.

Restmülltonnenleerung:

Am Mittwoch, den 10. März 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 11. März 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Themenserie zum Hochwasserschutz

Immer wieder erreichen uns Nachrichten, dass durch starke Niederschlagsereignisse Menschen und Gebäude in Gefahr gekommen sind. Vielleicht stellen auch Sie sich die Frage, wo man sich über Hochwassergefahren informieren, Schäden vermeiden und sein Eigentum vor solchen schützen kann. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat diesbezüglich interessante Themenbeiträge erstellt. Die Beiträge zur Hochwasservorsorge möchten wir als Information für die Bürgerinnen und Bürger in einer Themenserie in den nächsten Wochen veröffentlichen. Die heutige Ausgabe steht unter der Überschrift

„So schützen Sie Ihr Eigentum vor Hochwasser“

Flusshochwasser, hohes Grundwasser oder Sturzfluten infolge von Starkregen – Hochwasser hat verschiedene Ursachen und kann nahezu überall in Bayern auftreten. Johanna Mitterer, Hotelbesitzerin aus Burghausen, hat schon mehrfach Überschwemmungen erlebt: „Hochwasser hat unser Gasthaus zerstört. Es war schwer mitanzusehen, wie die Wassermassen die Einrichtung herausschwemmten.“ Sie hat die Konsequenzen gezogen und ihre Gebäude an die Hochwassergefahr angepasst. Eine solche Nachrüstung bei Häusern im Bestand lohnt sich, da die Schadenssummen, die durch Hochwasser entstehen, schnell existenzbedrohend werden können. Noch besser ist es, wenn man direkt hochwasserangepasst baut. Verschiedene Maßnahmen lassen sich aber auch nachträglich umsetzen. So schützen mobile Schutzsysteme vor Türen und Fenstern sowie die Abdichtung von Hausanschlüssen vor eindringendem Wasser. Eine Rückstausicherung im Abwasserrohr verhindert, dass Wasser aus der Kanalisation zurück in das Gebäude fließen kann. Wenn bauliche Maßnahmen zum Hochwasserschutz nicht wirtschaftlich erscheinen, sollte die Gebäudenutzung an die Hochwassergefahr angepasst werden. Schäden lassen sich beispielsweise verringern, indem Wohnräume in die oberen Etagen verlegt werden. Auch sollten die Heizung sowie die Strom- und Wasserversorgung nicht in gefährdeten Räumen untergebracht sein. Die Sicherung von Öltanks ist seit 2017 in Überschwemmungsgebieten verpflichtend. Wegen der hohen Umweltgefährdung sollte in Überschwemmungsgebieten aber möglichst auf Öltanks verzichtet werden. Einen hundertprozentigen Schutz vor Hochwasser kann es jedoch nicht geben. Wenn Sie sich gegen die potenziell drastischen finanziellen Folgen eines Hochwassers absichern möchten, sollten Sie zusätzlich zu Ihrer Wohngebäude- und Hausratsversicherung eine Elementarschadenversicherung abschließen. Die Versicherbarkeit sowie die Kalkulation des Versicherungsbeitrags erfolgt über ein vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft entwickelten Zonierungssystem („ZÜRS Geo“), das vier Gefahrenklassen zur Einschätzung der Hochwassergefährdung eines Gebäudes enthält. Für etwa 99 Prozent aller Wohngebäude in Bayern kann demnach eine Elementarschadenversicherung abgeschlossen werden. Lediglich für Immobilien in der höchsten Gefahrenklasse kommen im Einzelfall nur bestimmte Versicherer in Frage. Weitere ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz in Bayern finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de.

 

Vollzug der Wassergesetze;
Festsetzung eines Wasserschutzgebietes in der Gemeinde Böhen (Landkreis Unterallgäu), im Markt Dietmannsried (Landkreis Oberallgäu) und in der Gemeinde Untrasried (Landkreis Ostallgäu) für die öffentliche Wasserversorgung des Marktes Dietmannsried (Quellgebiet „Ehwiesmühle“)

Der im Verfahren zur Festsetzung des oben genannten Wasserschutzgebietes für den 23.11.2020 vorgesehene und inzwischen aufgehobene Erörterungstermin wird ersetzt durch eine Online-Konsultation nach § 5 Abs. 2 und 4 Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) vom 20. Mai 2020 (BGBl. I S. 1041). Die Durchführung der ersatzweisen Online-Konsultation wird hiermit nach § 5 Abs. 3 Satz 2 PlanSiG i. V. m. Art. 73 Abs. 6 Satz 2 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) bekannt gemacht. Die Online-Konsultation ist nicht öffentlich. Die Teilnahme ist beschränkt auf diejenigen, die sich im Anhörungsverfahren zur geplanten Festsetzung des obigen Wasserschutzgebietes geäußert haben und auf sonstige Betroffene, deren Belange von dem Vorhaben berührt werden.Die Behörden, der Träger des Vorhabens und diejenigen, die Bedenken und Anregungen vorgebracht oder Stellungnahmen abgegeben haben, werden von der Online-Konsultation individuell benachrichtigt. Die der beabsichtigten Schutzgebietsausweisung zugrundeliegenden Unterlagen, die rechtzeitig vorgebrachten Bedenken und Anregungen, die Stellungnahmen der Behörden zum Vorhaben sowie die dazu ergangenen Stellungnahmen des Wasserwirtschaftsamtes Kempten und des Landratsamtes Unterallgäu werden den zur Teilnahme am Erörterungstermin Berechtigten passwortgeschützt auf der „Nextcloud“-Plattform des Landratsamtes Unterallgäu in der Zeit vom 12.03.2021 bis 12.04.2021 bereitgestellt.

Den zur Teilnahme am Erörterungstermin Berechtigten wird Gelegenheit gegeben, sich bis zum 12.04.2021 schriftlich (Postadresse: Landratsamt Unterallgäu, Sachgebiet 33, Bad Wörishofer Str. 33, 87719 Mindelheim; Telefax-Nr.: 08261/995-10474) oder elektronisch (E-Mail-Adresse: wasserrecht@lra.unterallgaeu.de) zu dem sonst im Erörterungstermin zu behandelnden Sachverhalt zu äußern. Mit der Möglichkeit zur erneuten Äußerung wird jedoch keine neue, zusätzliche Einwendungsmöglichkeit eröffnet (§ 5 Abs. 4 Satz 4 PlanSiG).Das Passwort für den Zugang zur Online-Konsultation wird den Teilnahmeberechtigten mit einer individuellen Benachrichtigung mitgeteilt. Neben den Teilnahmeberechtigten, die individuell benachrichtigt worden sind, können auch sonstige Betroffene den Zugang zur Online-Konsultation beim Landratsamt Unterallgäu schriftlich (Postadresse: Landratsamt Unterallgäu, Sachgebiet 33, Bad Wörishofer Str. 33, 87719 Mindelheim; Telefax-Nr.: 08261/995-10474) oder elektronisch (E-Mail-Adresse: wasserrecht@lra.unterallgaeu.de) bis spätestens 12.04.2021 (übliche Geschäftszeiten bis 16:00 Uhr) beantragen. Die Teilnahme an der Online-Konsultation ist jedem, dessen Belange durch das geplante Wasserschutzgebiet berührt werden, freigestellt. Kosten, die durch die Teilnahme an der Online-Konsultation entstehen, werden nicht erstattet.

 

Bekanntmachungen vom 26.02.2021

Öffentliche Gemeinderatssitzung am 04.03.2021

Am Donnerstag, den 04. März 2021, 20.00 Uhr findet eine öffentliche Gemeinderatssitzung in der Festhalle Dietmannsried statt.Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Genehmigung der letzten Sitzungsprotokolle

                         Bau-/UA 09.02.2021

TOP 2              Bayerische Gigabitrichtlinie - BayGibitR                                                                   
                         Erläuterung Umfang Ausschreibung / Ausbau von Glasfaseranschlüssen
                         Beratung und Beschlussfassung
                         (Bezug MGR 10.02.2021)

TOP 3              Neufestsetzung von Gebühren

TOP 3.1          Neufestsetzung Kindergarten- und Krippengebühren zum 01.09.2021
                         (Bezug SozA 25.02.2021)
TOP 3.2          Neufestsetzung der Freibadgebühren ab 2021                                                       
                         (Bezug Haupt-/FinA 29.10.2020)
                         Beratung und Beschlussfassung

TOP 4              19. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Landschaftsplan
                         Behandlung und Abwägung der Anregungen der Träger öffentlicher Belange
                         und der Öffentlichkeit gem. erneuter Auslegung / Beteiligung
                         Feststellungsbeschluss
                         (Bezug MGR 08.12.2020)

TOP 5              Mitteilungen

TOP 6              Wünsche und Anträge       

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Marktgemeinderates in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters – jetzt auch digital

In der kommenden Woche steht Bürgermeister Werner Endres am Montag, 01. März 2021 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr für Fragen und Gespräche im Rathaus zur Verfügung.

Wegen den üblichen Hygienemaßnahmen, den Abstandsregelungen und zur Vermeidung von Ansammlungen ist jedoch eine telefonische Terminabstimmung vorab notwendig. Wie bisher sollten die Sprechstunden für kurze Anfragen oder Mitteilungen dienen. Gleichzeitig sind die Bürgersprechstunden auf maximal 15 Minuten beschränkt und nur für Einzelpersonen möglich.

Gleichzeitig haben Sie ab sofort auch die Möglichkeit, virtuell im Rahmen der Bürgersprechstunden Ihre Fragen, Anregungen oder Mitteilungen anzubringen und mit Bürgermeister Werner Endres in Kontakt zu treten. Den entsprechenden Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung im Sekretariat per E-Mail zugeschickt.

Die vorab telefonische Terminvereinbarung oder die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter Telefon 08374/58200 vornehmen.

 

Ehrenamtskarte für verdiente Mitbürger

Im Zweijahresrhythmus werden herausragend engagierte Personen in unserem Landkreis mit der Ehrenamtskarte geehrt. Die auf der Allgäu-Walser-Card basierende Karte beinhaltet ein Leistungspaket von kostenlosen Eintritten bei über 80 Leistungsträgern, wie Bergbahnen, Schwimmbäder, Museen sowie der öffentliche Personen-Nahverkehr. Auch im Jahr 2021 sollen 47 Mitbürger unserer Gemeinde geehrt werden. Hierfür bitten wir Sie um Ihre Mithilfe: Welche Person in Ihrem Bekanntenkreis, in Ihrem Verein, in Ihrer Organisation, Ihrem Verband… arbeitet seit Jahren ehrenamtlich und verdient diese Karte? Welche Personen waren in diesem vergangenen Jahr besonders ehrenamtlich aktiv um die Corona-Pandemie zu bewältigen?

Über Ihre Eingaben per Mail an catharina.stich@dietmannsried.de, per Tel. 08374/5820-24 oder per Fax 08374/8230-50 mit Angaben des Namens, der Tätigkeiten und falls vorhanden der bisher ehrenamtlich geleisteten Jahre wären wir sehr dankbar.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 03. März 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 04. März 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil.

Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Digital Day am 18.03.2021 ab 14:30 Uhr (online)

Zum ersten Digital Day im Onlineformat am Donnerstag, den 18. März 2021 nachmittags lädt das Bildungsbüro des Landratsamtes herzlich ein. Dieser Tag ist kostenfrei und offen für alle Bürgerinnen und Bürger, egal ob Eltern, Erwachsene, Jugendliche oder Kinder. Im kurzen Überblick gestaltet sich das Programm wie folgt:
14.30 - 15.00 Uhr: Begrüßung durch Landrätin und Kurzvortrag zur "Sinnvollen Mediennutzung" (Rolf Grummel, Geschäftsführer AZ)
15.00 - 15.45 Uhr: Workshop Runde 1
15.45 - 16.00 Uhr: Kurze Pause
16.00 - 16.45 Uhr: Workshop Runde 2

Insgesamt werden in den beiden Runden 16 verschiedene Workshops und Vorträge von regionalen und überregionalen Expertinnen und Experten rund um die sinnvolle Mediennutzung in einer rasant zunehmenden digitalen Welt sein. Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.oberallgaeu.org/bildungsbuero.

Eine Anmeldung ist bis Freitag, den 12.03.2021 erforderlich:

Online unter: https://survey.lamapoll.de/digitalday21/ oder per Mail: bildungsbuero@lra-oa.bayern.de bzw. telefonisch: 08321/612-143 oder über FIBS (für Lehrkräfte).

 

Haushaltssatzung des Marktes Dietmannsried für das Haushaltsjahr 2021.

Aufgrund der Art. 63 ff der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern hat der Marktgemeinderat am 28.01.2021 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021 beschlossen, die hiermit gemäß Art. 65 Abs. 3 der Gemeindeordnung bekanntgemacht wird.

§1

Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021 wird hiermit festgesetzt; er schließt
im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit Euro 16.877.500 und im Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit Euro 12.433.000 ab.

§2

Kreditaufnahmen sind in Höhe von 1.800.000 Euro vorgesehen.

§3

Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt.

§4

Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

1.)       Grundsteuer
           a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe 350 v. H

           b) für die Grundstücke 370 v. H.

2.)       Gewerbesteuer 330 v. H.

§5

Der Höchstbetrag für Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 2.700.000 Euro festgesetzt.

§6

Weitere Festsetzungen werden nicht vorgenommen.

§7

Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2021 in Kraft.

 

Die Haushaltssatzung mit ihren Anlagen wurde in der Gemeindeverwaltung Dietmannsried niedergelegt (Art. 26 Abs. 2 GO) und zur Einsicht während des ganzen Jahres innerhalb der allgemeinen Geschäftsstunden bereitgelegt (§ 4 Bekanntmachungsverordnung).  Dort liegt auch der Haushaltsplan gem. Art. 65 Abs. 3 der Gemeindeordnung während des ganzen Jahres öffentlich auf. Das Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen hat als Rechtsaufsichtsbehörde mit Schreiben vom 11.02.2021, Az.SG 32-941-780119 den in § 2 festgesetzten Gesamtbetrag an Kreditaufnahmen für Investitonen und Inestitionsförderungsmaßnahmen gem. Art. 71 Abs. 2 GO rechtsaufsichtlich genehmigt.

 

Themenserie zum Hochwasserschutz

Immer wieder erreichen uns Nachrichten, dass durch starke Niederschlagsereignisse Menschen und Gebäude in Gefahr gekommen sind. Vielleicht stellen auch Sie sich die Frage, wo man sich über Hochwassergefahren informieren, Schäden vermeiden und sein Eigentum vor solchen schützen kann. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat diesbezüglich interessante Themenbeiträge erstellt. Die Beiträge zur Hochwasservorsorge möchten wir als Information für die Bürgerinnen und Bürger in einer Themenserie in den nächsten Wochen veröffentlichen. Die heutige Ausgabe steht unter der Überschrift:

Wie Sie Schäden durch Starkregen vermeiden können

„Dass Hochwasser unser Geschäft zerstört, konnte ich mir nicht vorstellen. Ich hätte besser vorgesorgt“, sagt Elke Braumiller, stellvertretende Geschäftsführerin einer Bäckerei in Simbach am Inn. Im Jahr 2016 hat das durch Starkregen hervorgerufene Hochwasser ihren Familienbetrieb fast vollständig zerstört. Von Starkregen spricht man, wenn hohe Niederschlagsmengen in kurzer Zeit auf begrenztem Raum niedergehen – und das kann, wie in Simbach, jederzeit, überall und sogar fern von Gewässern passieren. Deshalb ist es umso wichtiger, rechtzeitig vorzusorgen.

Wie Sie Ihr Haus vor Schäden schützen können, erfahren Sie hier.

  • Prüfen Sie zuerst, ob Ihr Haus Schwachstellen aufweist: Gibt es Fenster, Türen oder Tore, durch die Wasser eindringen kann?
  • Sind die Außenwände ausreichend abgedichtet?
  • Besteht die Gefahr, dass das Fundament unterspült wird?

Wenn Sie auf eine undichte Stelle stoßen, beseitigen Sie diese so bald wie möglich.

Türen und Fenster lassen sich beispielsweise durch nachträgliche wasser- und druckdichte Einbauten schützen. Auch hochgemauerte Kellerschächte können den Wassereintritt verhindern, ebenso wie Bodenschwellen, Mauern oder Aufkantungen. Rund um das Haus sollten Sie Sickerflächen einrichten und den Boden nicht komplett mit Asphalt oder Pflaster versiegeln. Stellen Sie sicher, dass die Dachrinnen intakt und frei von Laub oder anderem Schmutz sind, damit Starkregen ungehindert abfließt. Im Inneren des Hauses ist die Sicherung der Ölheizung besonders zu beachten. Denn Heizöl, welches austritt, schädigt die Umwelt und Ihr Gebäude. Sorgen Sie außerdem dafür, dass auch sonstige wassergefährdenden Stoffe wie Lacke, Farben oder Pflanzenschutzmittel sicher gelagert sind. Zudem bieten Rückstausicherungsanlagen Schutz gegen Wasser, das über die Kanalisation in das Haus eindringen könnte. Ihre Funktionstüchtigkeit sollten Sie regelmäßig überprüfen.

Elke Braumiller hat nach der Hochwasserkatastrophe von 2016 eine Elementarschadenversicherung abgeschlossen. Die Elementarschadenversicherung schützt vor den potenziell drastischen finanziellen Folgen einer Hochwasser- oder Starkregenkatastrophe. Informieren Sie sich, ob eine solche Versicherung für Sie sinnvoll ist.

Weitere ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz in Bayern finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de.

 

 

Bekanntmachungen digitale Bürgersprechstunde

 

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters - in dieser Woche digital

Die derzeit üblichen Kontaktbeschränkungen und Hygienemaßnahmen sollen persönliche Kontakte möglichst einschränken. In Kontakt treten ist jedoch ein wesentliches und sehr wichtiges Element unserer Gemeinde. Deshalb gibt es in dieser Woche auch die Möglichkeit einer virtuellen Bürgersprechstunde mit Erstem Bürgermeister Werner Endres.

Diese findet am Freitag, 26. Februar 2021 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr statt.

Die Sprechzeit für die digitale Bürgersprechstunde ist auf 15 Minuten beschränkt. Ebenso ist es notwendig einen Termin hierfür zu reservieren. Die telefonische Terminvereinbarung und die Anforderung des Zugangscodes für die digitale Sprechstunde können Sie im Sekretariat unter 08374/5820-0 vornehmen. Die virtuelle oder digitale Sprechstunde wird auch in den kommenden Wochen angeboten.

Bekanntmachungen vom 19.02.2021

Anruf-Sammeltaxi (AST)

Seit vielen Jahren ist im Landkreis Oberallgäu die Einrichtung Anruf-Sammeltaxi vorhanden. Das AST ist eine kostengünstige und sichere Möglichkeit, um in den Abend- und Nachtstunden von Kempten nach Hause zu kommen. Mitfahren kann jeder, wer sich mindestens 30 Minuten vor Fahrtantritt bei der AST-Zentrale (0831/12555) oder tagsüber gebührenfrei beim mona Kundencenter (0800/1154600) anmeldet. Dabei müssen der Name, die gewünschte Abfahrtszeit, die Anzahl der Begleiter sowie die Start- und Ziel-Haltestellen genannt werden. Zu beachten ist, dass es in Lockdown-Zeiten evtl. Einschränkungen bei den Abfahrtszeiten und der Anzahl der Fahrgäste gibt. Der Markt Dietmannsried ermöglicht diesen Service durch die Tragung des Defizites aus den AST-Fahrten. Dieser Betrag belief sich im Jahr 2020 auf 1.997,78 €. Im gesamten Jahr 2020 wurden ca. 320 Personen befördert.

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach Restmülltonnenleerung:  

Am Mittwoch, den 24. Februar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 25. Februar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

Themenserie zum Hochwasserschutz

Immer wieder erreichen uns Nachrichten, dass durch starke Niederschlagsereignisse Menschen und Gebäude in Gefahr gekommen sind. Vielleicht stellen auch Sie sich die Frage, wo man sich über Hochwassergefahren informieren, Schäden vermeiden und sein Eigentum vor solchen schützen kann. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat diesbezüglich interessante Themenbeiträge erstellt. Die Beiträge zur Hochwasservorsorge möchten wir als Information für die Bürgerinnen und Bürger in einer Themenserie in den nächsten Wochen veröffentlichen. Die heutige Ausgabe steht unter der Überschrift:

Wo kann ich mich über Hochwassergefahren informieren?

Wissen Sie, ob Sie in einem Gebiet wohnen, das bei einem Fluss-Hochwasser überflutet werden könnte? Das können Sie ganz einfach online nachschauen beim Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete: www.iug.bayern.de. Nur wer sein eigenes Risiko kennt, kann sich auf den Hochwasserfall vorbereiten. Infos und Tipps finden sie im Infoportal www.hochwasserinfo.bayern.de. Und wie erfahren Sie, ob Sie im Hochwasserfall akut bedroht sind? In Bayern informiert Sie der Hochwassernachrichtendienst auf mehreren Wegen aktuell und schnell über Lageberichte, Warnungen, Wasserstände und Niederschläge.

Das Online-Angebot erreichen Sie unter www.hnd.bayern.de. Den bayernweiten Lagebericht können Sie auch über eine automatische Telefonansage (Tel. 0821/ 9071-59 76) abrufen. Ebenso informieren Meldungen im Teletext des Bayerischen Fernsehens (Seite 647) sowie im lokalen Rundfunk kurzfristig über Gefahren. Im Hochwasserfall geben die Lageberichte mehrmals täglich einen Überblick zur Hochwassersituation und eine Vorschau auf die weitere Entwicklung. In den Warnungen beschreiben die Wasserwirtschaftsämter detailliert nach Landkreisen die Hochwasser-Situation. Jeder kann darüber hinaus unter www.hnd.bayern.de die Wasserstände an den Pegel-Messstationen in seiner Nähe verfolgen. Hinweis: Für Überschwemmungen, wie sie zum Beispiel durch örtlich begrenzte Starkregen (Gewitter) auftreten, können keine Warnungen und Vorhersagen erstellt werden. Weitere Informationen sowie viele Tipps zur Hochwasservorsorge finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de, dem Informationsportal der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung rund um das Thema Hochwasser.

 

MarriageWeek füllt Dietmannsrieder Festhalle

Wo sonst die Raketen der Faschingsgesellschaft Dietmannsried ein fester Bestandteil des Faschingssamstags sind, fand in diesem Jahr der ökumenische Valentinsgottesdienst zur MarriageWeek statt. Schon seit vielen Jahren gibt es die MarriageWeek, die sogenannte Woche der Ehepaare. In dieser Woche rund um den Valentinstag gibt es eine ganze Reihe von Vorträgen und Veranstaltungen hinsichtlich dem Erleben der Ehe, Partnerschaft und Zweisamkeit. Premiere feierte die MarriageWeek im Jahre 2018 in Dietmannsried. Auch in diesem Jahr lud die Marktgemeinde, diesmal unter den Hygiene- und Abstandsvorgaben der Corona-Pandemie, in die Festhalle Dietmannsried ein – und die Resonanz auf die Einladung war überwältigend.

Zu Beginn des Gottesdienstes und bezogen auf die derzeit im Vordergrund stehende digitale Kommunikation präsentierten die Standesbeamtin Catharina Stich und Erster Bürgermeister Werner Endres den Sketch „Kann man LIEBE installieren?“. In einem Dialog zwischen einem Berater und einer Kundin gingen sie auf verschiedene wichtige Elemente der Liebe ein.

Der folgende Gottesdienst wurde durch Pfarrerin Andrea Krakau und Klinikseelsorger Josef Epp mit den Inhalten zu der Ehe, zum Miteinander und zu Beziehungen gestaltet. In den einzelnen Gottesdienstteilen standen die Themen Liebe und Beziehung im Vordergrund und wurden von verschiedenen Betrachtungsweisen beleuchtet. Die musikalische Gestaltung des Abends übernahmen die Dietmannsrieder Musiker Angelika und Thomas Wohlfahrt mit schönen passenden Lieder zur MarriageWeek.

Der sonst geplante Empfang und das folgende Rahmenprogramm konnten in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Daher fand im Vorfeld der MarriageWeek das „Dietmannsrieder MarriageWeek Suchspiel“ statt. Viele Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich am Suchspiel. Am Ende des Gottesdiensts wurden die Gewinner aufgerufen und die entsprechenden Preise verteilt. Unter den glücklichen Gewinnern waren Dagmar und Peter Bermanseder, Gisela und Bernhard Wagner, Ursula Schallner-Frei und Bertram Schallner, Brigitte und Harald Böhler und Carmen und Peter Lorek.

Für den entfallenen Empfang durften alle Paare und Gäste eine vom Markt Dietmannsried gefüllte „Valentinstag2go“ Tüte mit einer Rose am Ausgang in Empfang nehmen.

Auch wenn in diesem Jahr die MarriageWeek in veränderter Form stattfand, verließen die Gäste die Dietmannsrieder Festhalle begeistert und zufrieden und waren sich sicher, dass sie gerne auch im kommenden Jahr wieder eine ähnliche Veranstaltung besuchen würden.

Allen Verantwortlichen, Ideengebern und Mithelfern der diesjährigen MarriageWeek sagen wir nochmals ein herzliches Vergelt`s Gott. Gerade in dieser Zeit war es eine sehr wichtige Gemeinschaftsveranstaltung in unserer Gemeinde.


Valentinsgottesdienst mit Pfarrerin Krakau, Klinikseelsorger Epp
und Angelika und Thomas Wohlfahrt


Die Sieger des Suchspieles: Dagmar und Jürgen Bermanseder


Öffentliche Sozialausschusssitzung am 25.02.2021

Am Donnerstag, den 25. Februar 2021 findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Sozialausschusssitzung im Sitzungssaal des Rathauses statt. Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1         Kindertageseinrichtungen der Gemeinde

TOP 1.1      Aktueller Situationsbericht/Auswirkungen der Corona-Pandemie/Notbetreuung

TOP 1.2      Erläuterung voraussichtliche Belegungssituation zum 01.09.2021

TOP 1.3      Neufestsetzung Kindergarten- und Krippengebühren zum 01.09.2021

                     Vorberatung und Empfehlungsbeschluss

TOP 1.4      Sonstige Angelegenheiten

TOP 2         Gemeindliche Jugendarbeit

TOP 2.1      Information zur Ferienbetreuung

TOP 2.2      Information zum Ferienprogramm Sommer 2020 / Planung Sommer 2021

TOP 2.3      Situationsbericht der Jugendpflegerin

TOP 2.4      Sonstiges

TOP 3         Schulangelegenheiten in der Gemeinde

                    Aktuelle Informationen

TOP 4         Mitteilungen

TOP 5         Wünsche und Anträge

 
Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Sozialausschusses in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

 



Bekanntmachungen vom 12.02.2021

Neues Jugendparlament nimmt Arbeit auf

„Wir freuen uns auf Euch“. So stand es in großen Buchstaben an der Wand des Sitzungssaales im Rathaus Dietmannsried, als Erster Bürgermeister Werner Endres mit dem Jugendbeauftragten Christoph Breher, der Jugendpflegerin Nadja Arnold und der Mitarbeiterin für die gemeindliche Jugendarbeit Sabine Müller das neu gewählte Jugendparlament begrüßen durfte. Stolz und hochmotiviert trafen sich die 13 Jugendlichen zur konstituierenden Sitzung des Jugendparlaments Dietmannsried. Alles war wie bei einer Gemeinderatssitzung: Eine förmliche Einladung mit öffentlicher Tagesordnung wurde verschickt; mittels einer Präsentation wurden die Parlamentarier und auch die Zuhörer begrüßt. Eltern und Marktgemeinderäte, die sich unter den Zuhörern befanden, begleiteten den öffentlichen Teil der Sitzung.  Erster Bürgermeister Werner Endres eröffnete die konstituierende Sitzung. Er ging in seiner kurzen Zusammenfassung auf die erfolgreichen vergangenen zwei Jahre des Jugendparlaments ein, welche zweifelsfrei die Jugendarbeit innerhalb der Gesamtgemeinde noch weiter nach vorne gebracht haben und über die Ortsteile hinweg Gemeinsamkeiten weckten. Erster Bürgermeister Werner Endres bedankte sich bei den Mitgliedern des Jugendparlaments 2019/2020 und insbesondere beim scheidenden Vorsitzenden Michael Munz für die letzten zwei Jahre als Vorsitzender des Jugendparlaments. Des Weiteren konnten die Mitglieder des Jugendparlaments die erfreuliche Nachricht aus den Haushaltsberatungen 2021 erfahren, dass wiederum ein Budget für das Jugendparlament in Höhe von 5.000 Euro vorgesehen ist. Im folgenden Tagesordnungspunkt stellten sich die 13 Jugendlichen persönlich vor. Bereits aus der Vorstellungsrunde wurde deutlich – wie in politischen Gremien auch –, dass hier unterschiedliche Vorstellungen und Neigungen vorhanden sind und die einzelnen Jugendlichen je nach Bereichen auch bestimmte Projekte verfolgen.

Mit Spannung wurde die Wahl des Vorsitzenden sowie der Stellvertreter und des Schatzmeisters erwartet. Zum neuen Vorsitzenden des Jugendparlaments wurde Korbinian Munz gewählt, als Stellvertreter fungieren Vera Werner und Patrick Engel. Die finanziellen Belange als Schatzmeisterin wurden in die Hände von Johanna Munz gelegt.

Nach weiteren kurzen Absprachen schloss der neu gewählte Vorsitzende die erste Sitzung mit der einstimmigen Meinung: „Das JUPA Dietmannsried – eine tolle Sache“.

Der ehemalige Vorsitzende Michael Munz stellte die Aktiven der vergangenen zwei Jahre vor und bedankte sich bei den bisherigen JUPA-Mitgliedern für das tolle Engagement.


Bürgermeister Werner Endres gratuliert dem neuen Vorsitzenden Korbinian Munz


Das neue JUPA mit Jugendbeauftragtem und Mitarbeiterinnen der Jugendpflege

 

Grund- und Gewerbesteuer, 1. Rate 2021

Die 1. Raten der Grund- und Gewerbesteuer 2021 sind am 15. Februar zur Zahlung fällig. Wir bitten alle Steuerzahler, die noch keinen Abbuchungsauftrag erteilt haben, die fälligen Steuern auf ein Konto des Marktes zu überweisen oder bei der Marktkasse einzuzahlen.

 

Der ZAK erinnert!

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft in Kempten erinnert an die fälligen Müllabfuhrgebühren für das erste Quartal zum 15. Februar 2021.Wir bitten diejenigen Gebührenzahler, die noch keinen Abbuchungsauftrag erteilt haben, die fälligen Beträge termingerecht mit Angabe des Kassenzeichens auf ein Konto des Zweckverbandes für Abfallwirtschaft zu überweisen.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 17. Februar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 18. Februar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

eza-Presseinformation
Check-Dein-Haus: Über 300 Anmeldungen für  kostenlose Gebäude-Checks in Dietmannsried
Viele Hausbesitzer interessieren sich für den energetischen Zustand ihrer Immobilie und Einsparpotenziale
 

Wie kann ich die Energiekosten senken? Arbeitet meine Heizungsanlage effizient? Antworten darauf gibt der Energieberater beim Gebäude-Check der Verbraucherzentrale Bayern und des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!). Im Rahmen der Aktion Check-Dein-Haus bieten die Gemeinde Dietmannsried und der Landkreis Oberallgäu den Bürgern von Dietmannsried den Gebäude-Check kostenlos an. Inzwischen ist die Anmeldefrist abgelaufen. Mit über 300 Anmeldungen war das Interesse riesig. Ursprünglich hatte die Gemeinde ein Kontingent von 70 kostenlosen Checks vorgesehen.

Beim Gebäude-Check, der vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird, erfährt der Hausbesitzer von einem qualifizierten Energieberater alles über die energetische Situation seiner Immobilie. Der unabhängige Experte bespricht mit dem Eigentümer, wie der Energieverbrauch gesenkt und gleichzeitig der Wohnkomfort gesteigert werden kann. Die Heizungsanlage wird beim Gebäude-Check ebenfalls auf ihre Energieeffizienz hin untersucht. Falls gewünscht, geht der Energieberater zudem der Frage nach, ob der Einsatz erneuerbarer Energien im konkreten Fall wirtschaftlich sinnvoll ist. Ein wichtiger Punkt bei der Beratung sind außerdem die staatlichen Förderprogramme, zum Beispiel für den Heizungstausch.

Dietmannsrieds 1. Bürgermeister Werner Endres zeigt sich sehr erfreut, dass das Interesse am Vor-Beratungsangebot in seiner Gemeinde so groß ist. „Es ist ein Zeichen dafür, dass die Hausbesitzer für das Thema sensibilisiert sind und ihren Beitrag zum Energiesparen und Klimaschutz leisten wollen“, so Werner Endres.

Auch Manuel Allgaier, der bei eza! für den Bereich Energieberatung zuständig ist, spricht von „beeindruckenden Anmeldezahlen“. Die Aktion Check-Dein-Haus, die bereits in einigen Allgäuer Gemeinden gelaufen ist, käme allgemein bei den Bürgern sehr gut an, so Allgaier. „Aber einen solchen Ansturm wie in Dietmannsried haben wir noch nicht erlebt“, fügt der eza!-Vertreter hinzu. „Unsere Energieberater haben die ersten 64 Gebäude-Checks in Dietmannsried bereits durchgeführt.“

Bildunterschrift:
Gebäude-Check in einem Dietmannsrieder Anwesen

(v. li. Günther Stauffer, Bauamt Dietmannsried, Erster Bürgermeister Werner Endres, Energieberater Andreas Wild, Ehepaar Bastian) Foto: Manual Allgaier/eza!


Informationen der Jugendpflege Dietmannsried für 12.02.2021

Die Anmeldung für die gemeindliche Ferienbetreuung der Kinder im Alter von 6-12 Jahre ist ab sofort über unser Online-Portal unter www.unser-ferienprogramm.de/dietmannsried möglich.Voraussichtliche Betreuungszeiten für das Jahr 2021 sind:

Osterferien

29.03.2021 – 09.04.2021

Pfingstferien

25.05.2021 – 28.05.2021

Sommerferien

02.08.2021 – 27.08.2021

Herbstferien

02.11.2021 – 05.11.2021

 

Das Büro der Jugendpflege ist zu den gewohnten Rathausöffnungszeiten telefonisch unter 08374-582020 erreichbar.

Veranstaltungen der Jugendpflege und dem Jugendtreff UPSTAIRS sind leider aufgrund der 11. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nach wie vor untersagt.

Bekanntmachungen vom 12.02.2021

Grund- und Gewerbesteuer, 1. Rate 2021

Die 1. Raten der Grund- und Gewerbesteuer 2021 sind am 15. Februar zur Zahlung fällig. Wir bitten alle Steuerzahler, die noch keinen Abbuchungsauftrag erteilt haben, die fälligen Steuern auf ein Konto des Marktes zu überweisen oder bei der Marktkasse einzuzahlen.

Der ZAK erinnert!

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft in Kempten erinnert an die fälligen Müllabfuhrgebühren für das erste Quartal zum 15. Februar 2021.

Wir bitten diejenigen Gebührenzahler, die noch keinen Abbuchungsauftrag erteilt haben, die fälligen Beträge termingerecht mit Angabe des Kassenzeichens auf ein Konto des Zweckverbandes für Abfallwirtschaft zu überweisen.


 

 

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige und bedürftige Personen
Ausgabestelle am Rathaus

Die Bayerische Staatsregierung hat sich dazu entschieden FFP2-Schutzmasken an pflegende Angehörige sowie an bedürftige Personen kostenlos zu verteilen. Im Bereich des Marktes Dietmannsried findet die Ausgabe am Rathaus statt. Die Schutzmasken können vom berechtigten Personenkreis zu den sonst üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung an einem Fensterschalter beim Büro der Jugendpflege (Untergeschoss) in Empfang genommen werden. Die Ausgabestelle befindet sich auf der Rathausseite Südost. Nach bisherigem Kenntnisstand sind für die Maskenverteilaktion nachstehende Kriterien angedacht. 

  • Abgabe an pflegende Angehörige

Die Hauptpflegeperson erhält drei Schutzmasken. Vorzulegen ist das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung. Die Ausgabestelle bezieht sich auf den Wohnsitz der pflegebedürftigen Person.   

  • Abgabe an Bedürftige

Fünf Schutzmasken für bedürftige Personen ab 15 Jahre (Empfänger von Grundsicherungsleistungen oder Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII Kreisverband Oberallgäu oder Hilfe zum Lebensunterhalt). 

Vorzulegen ist der maßgebliche Bescheid, aus dem die konkrete Leistungsart hervorgeht.

Für etwaigen Rückfragen zu dieser Aktion steht Ihnen Frau Nadja Arnold unter Tel.: 08374-5820-20 zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Funkenfeuer 2021 entfallen

Aufgrund der derzeitigen Kontaktbeschränkungen wurden für heuer die Funkenfeuer unter Beteiligung der Öffentlichkeit abgesagt. Materialien, wie z.B. Christbäume, welches für die traditionellen Feuer gedacht waren, bitten wir über die bekannten Einrichtungen (Grüngutcontainer am und im Wertstoffhof, Kompostwerk Schlatt) oder in anderer Weise fachgerecht zu entsorgen.

Bekanntmachungen vom 05.02.2021

Öffentliche Bau- und Umweltausschusssitzung am 09.02.2021

Am Dienstag, den 09. Februar 2021 findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Bau- und Umweltausschusssitzung im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Behandlung von Bauanträgen und Bauvoranfragen

TOP 2              Mitteilungen

TOP 3              Wünsche und Anträge

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Bau- und Umweltausschusses in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

Gemeindekanzlei Probstried

In der Gemeindekanzlei in Probstried findet vom 27.01.2021 bis 10.02.2021 kein Parteiverkehr statt. Die Bevölkerung wird um Beachtung gebeten.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach
Papiertonnenleerung:

Am Dienstag, den 09. Februar 2021, in Dietmannsried, Überbach, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Am Mittwoch, den 10. Februar 2021, in Probstried, Reicholzried und Schrattenbach.

Restmülltonnenleerung:

Am Mittwoch, den 10. Februar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 11. Februar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Knapp 30 Millionen Euro – der Haushaltsplan 2021 steht!

„Gemeinsam in die Zukunft“, so formulierte es Erster Bürgermeister Werner Endres zum Abschluss der Haushaltsberatungen in der Gemeinderatssitzung am 28. Januar 2021, in der einstimmig der Haushaltsplan für dieses Jahr sowie die Finanzplanung bis zum Jahr 2024 verabschiedet wurden. Das diesjährige Gesamthaushaltsvolumen reicht fast an die 30 Millionen Euro-Grenze heran und übertrifft die Gesamtsummen der vorausgegangenen Jahre. Bereits im Oktober 2020, so Erster Bürgermeister Werner Endres, wurden die Weichen für die frühzeitigen Beratungen und somit für die wichtigen Entscheidungsgrundlagen gestellt. Ebenso wurde bereits im vergangenen Jahr der Haushalt des Schulverbandes Dietmannsried beschlossen. Insofern ist der finanzielle Rahmen für dieses Jahr klar definiert und vorgegeben.

Bürgermeister Werner Endres sowie Kämmerer Christian Götsch konnten für das Jahr 2021 einen Überschuss aus dem Verwaltungshaushalt, vergleichbar mit der Gewinn- und Verlustrechnung, mit 17 % vorstellen, was einen Betrag von 2,8 Mio. Euro bedeutet. Dieser Betrag ist umso höher einzuschätzen, wird doch der diesjährige Haushalt gerade im Bereich der Steuern und der wirtschaftlichen Entwicklung mit vorsichtigen Ansätzen aufgestellt. Den in diesem Jahr mit 11,46 Mio. Euro festgesetzten Steuereinnahmen stehen Umlagen an den Landkreis Oberallgäu und an den Freistaat Bayern mit 4,52 Mio. Euro gegenüber. „Der Landkreis hat eine Vielzahl von Aufgaben und wir als Gemeinde erwarten auch vom Landkreis innerhalb unserer Gemeinde viel“, so Erster Bürgermeister Werner Endres im Hinblick auf die Höhe der Kreisumlage; dennoch sollte eine weitere Erhöhung der Kreisumlage umgänglich sein. Mit Blick auf die Entwicklung der Steuerkraftzahl der Gemeinde erkennt man die Stabilität und das gute Wirken aller Beteiligten in unserer Gemeinde. Nach der Steuerkraftzahl steht der Markt Dietmannsried derzeit im Landkreis an 16. Stelle, in Schwaben an 157. und im Vergleich mit allen bayerischen Gemeinden an 760. Stelle.

Die Ausgaben im Verwaltungshaushalt wurden - soweit möglich – nahezu unverändert festgesetzt. Bei der Umsetzung ist hier von den Verantwortlichen die laufende Kontrolle des Budgets notwendig. In diesem Zusammenhang dankte Erster Bürgermeister Werner Endres den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das hohe Engagement. Die Zuschüsse an die Vereine und Organisationen wurden in unveränderter Höhe übernommen und bedeutet in zahlreichen Bereichen wieder eine Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit. „Wertschätzung“, das ist das, was unsere Vereine gerade in der jetzigen Zeit brauchen und jeder einzelne Engagierte auch verdient hat, so Erster Bürgermeister Werner Endres. In den Haushaltsberatungen wurde auch angedeutet, dass die seit 11 Jahren unveränderten Gebühren für die Kindertageseinrichtungen und das Freibad geringfügig verändert werden sollen.

Der Investitionshaushalt des Marktes Dietmannsried sieht für das Jahr 2021 eine Gesamtsumme von 12,4 Mio. Euro vor. Mit den festgesetzten Investitionen wird eine Vielzahl von Projekten realisiert und eine Vielzahl von Bereichen unterstützt.

Alleine über 2 Mio. Euro sieht der Markt Dietmannsried für die Schaffung von Wohnraum vor. Mit den bereitgestellten Haushaltsmitteln sollen zwei gemeindliche Wohnbauprojekte zur Erhöhung des gemeindlichen Mietwohnungsangebotes gestartet werden. Aber auch das „Wohnen in Weilern“ soll langfristig koordiniert und sichergestellt werden. Ein zweites großes Aufgabenspektrum ist die Weiterentwicklung der Ortskerne und das Schaffen von Bereichen mit Aufenthaltsqualität.

Diesbezüglich liegen die Schwerpunkte in den Ortsmitten Dietmannsried und Probstried, aber auch in den anderen Ortsteilen sind Mittel für verschiedenste Bereiche vorgesehen. Drei wesentliche Projekttöpfe wurden im Bereich der Natur, Umwelt, Regionalität und ÖPNV gebildet: Zum einen möchte der Markt Dietmannsried die regenerative Stromerzeugung in seinen eigenen Gebäuden fortsetzen, zum anderen soll jedoch auch die regenerative Stromerzeugung im allgemeinen weiter geplant und untersucht werden. Wie groß das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an klimasparenden Maßnahmen ist, zeige die derzeit ausgerufene Aktion „Check dein Haus“, bei der sich schon viele Bürgerinnen und Bürger gemeldet haben, so Erster Bürgermeister Werner Endres. Auch die Bereiche des ÖPNV möchte man selber oder in Kooperation mit den Nachbargemeinden in die Hand nehmen; für eine mögliche Ringbuslinie wurden Mittel im Haushaltsplan bereitgestellt.


Die Planungen für die Ortsmitten nehmen Gestalt an - im Haushaltsplan 2021 wurden die Mittel bereitgestellt

Schon lange zählen nicht nur Straßen zur guten Infrastruktur einer Gemeinde. Deshalb sind neben Mitteln für Straßensanierungen im Haushaltsplan auch Mittel für die Wasserversorgungs- und Entwässerungsanlage, aber auch für die nochmals erhebliche Verbesserung der Breitbandversorgung vorgesehen. Mit Haushaltsmitteln in Höhe von ca. 1,3 Mio. Euro sollen ein Sport- und Bewegungsraum, Investitionen in Feuerwehr und Brandschutz sowie ein evtl. Dorfgemeinschaftshaus in Probstried umgesetzt werden.


Großer Haushaltsansatz für die Infrastruktur...darunter auch die Straßensanierung Reicholzried - Ried

Zum Schluss der Haushaltsberatungen sah man, dass Schulden und Rücklagen im Einklang stehen. Wie im Jahr 2020 geplant, sind die Rücklagen auf über 3 Mio. Euro angestiegen. Diese werden teilweise zur Finanzierung des Haushaltsplanes 2021 entnommen. Die Verschuldung soll in diesem Jahr auf 5,3 Mio. Euro zurückgeführt werden, wobei in einem eigenen Abschnitt die notwendigen Finanzierungen für den gemeindlichen Wohnungsbau dargestellt wurden. Im Hinblick auf die Finanzplanung bis 2024 und der großen Aufgaben ist dies eine gute Ausgangssituation für die Realisierung verschiedenster Projekte.

Da keine weiteren Wortmeldungen vorhanden waren, wurden die Haushaltssatzung 2021 sowie die Finanzplanung bis zum Jahre 2024 und der entsprechende Stellenplan einstimmig vom Marktgemeinderat angenommen.

Einstimmiges Votum für den Haushaltsplan 2021



Planungswettbewerb startet - im September werden die Planungsvorschläge für die Nachfolgenutzung Gasthof Hirsch erwartet

 


Wie soll die langfristige Entwickung der Ortsteile und Weiler erfolgen - die Untersuchungen und Überlegungen beginnen

 

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige und bedürftige Personen
Ausgabestelle am Rathaus

Die Bayerische Staatsregierung hat sich dazu entschieden FFP2-Schutzmasken an pflegende Angehörige sowie an bedürftige Personen kostenlos zu verteilen. Im Bereich des Marktes Dietmannsried findet die Ausgabe am Rathaus statt. Die Schutzmasken können vom berechtigten Personenkreis zu den sonst üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung an einem Fensterschalter beim Büro der Jugendpflege (Untergeschoss) in Empfang genommen werden. Die Ausgabestelle befindet sich auf der Rathausseite Südost. Nach bisherigem Kenntnisstand sind für die Maskenverteilaktion nachstehende Kriterien angedacht. 

  • Abgabe an pflegende Angehörige

Die Hauptpflegeperson erhält drei Schutzmasken. Vorzulegen ist das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung. Die Ausgabestelle bezieht sich auf den Wohnsitz der pflegebedürftigen Person.   

  • Abgabe an Bedürftige

Fünf Schutzmasken für bedürftige Personen ab 15 Jahre (Empfänger von Grundsicherungsleistungen oder Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII Kreisverband Oberallgäu oder Hilfe zum Lebensunterhalt). 

Vorzulegen ist der maßgebliche Bescheid, aus dem die konkrete Leistungsart hervorgeht.

Für etwaigen Rückfragen zu dieser Aktion steht Ihnen Frau Nadja Arnold unter Tel.: 08374-5820-20 zur Verfügung.

 

Öffentliche Sitzung des Jugendparlamentes am 05.02.2021

Am Freitag, den 05. Februar 2021, 16.00 Uhr findet eine öffentliche Sitzung des Jugendparlamentes in der Festhalle Dietmannsried statt.

Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Rückblick auf die vergangene Wahlperiode 2019/2020
                         Aktionen und Köpfe der vergangenen zwei Jahre
                         Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder

TOP 2              Vorstellungsrunde der Mitglieder des Jugendparlamentes 2021/2022

TOP 3              Geschäftsordnung des Jugendparlamentes
                         Kurzvorstellung der wesentlichen Inhalte und Positionen des
                         Jugendparlamentes

TOP 4              Wahl der Vertretungen des Jugendparlamentes
                         Neuwahl der/des Vorsitzenden, Stellvertreter sowie Schatzmeister

TOP 5              Mitteilungen

TOP 6              Wünsche und Anträge

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen.

 

Gemeindekanzlei Probstried

In der Gemeindekanzlei in Probstried findet vom 27.01.2021 bis 10.02.2021 kein Parteiverkehr statt. Die Bevölkerung wird um Beachtung gebeten.

 

Funkenfeuer 2021 entfallen

Aufgrund der derzeitigen Kontaktbeschränkungen wurden für heuer die Funkenfeuer unter Beteiligung der Öffentlichkeit abgesagt. Materialien, wie z.B. Christbäume, welches für die traditionellen Feuer gedacht waren, bitten wir über die bekannten Einrichtungen (Grüngutcontainer am und im Wertstoffhof, Kompostwerk Schlatt) oder in anderer Weise fachgerecht zu entsorgen.

Bekanntmachungen vom 29.01.2021

Bürgerstiftung erhält Zuschuss aus LEADER+

Mit erfreulichen Nachrichten kam vor kurzem Bürgermeister Werner Endres aus dem Entscheidungsgremium der Regionalentwicklung Oberallgäu zurück: Die Bürgerstiftung Dietmannsried im Allgäu erhält aus dem Fördertopf „Bürgerengagement“ einen Zuschuss in Höhe von 500,00 € für ein weiteres Bücherregal. Unter dem Titel „Bücher für alle – das Bücherregal“ wurde das Projekt unter 13 anderen Projekten des Oberallgäus ausgewählt. Die Vertreter der Bürgerstiftung Dietmannsried im Allgäu hatten bereits in der letzten Sitzung die Anregung der Dritten Bürgermeisterin Evelyn Breher aufgenommen, ein Bücherregal in Schrattenbach aufzustellen. Nach den positiven Erfahrungen im Rathaus Dietmannsried sowie in den Sommermonaten im Freibad Dietmannsried folgt nun der dritte Standort. Das Bücherregal in Schrattenbach soll auch optisch ein Hingucker werden – so wird es nach vielen Jahren wieder eine „Telefonzelle“ in Schrattenbach geben, nur eben nun als Bücherregal. Im zeitigen Frühjahr soll die Maßnahme umgesetzt werden.

 

Vollzug der Wassergesetze;
Einleitung von Niederschlagswasser von befestigten Verkehrs- und Dachflächen aus dem Ortsteil Käsers
Antragsteller: Markt Dietmannsried, Rathausplatz 3, 87463 Dietmannsried

I. Der Antragsteller beantragt im Rahmen der Einleitung von Niederschlagswasser von befestigten Verkehrs- und Dachflächen aus dem Ortsteil Käsers die wasserrechtliche Erlaubnis für die Einleitung von Niederschlagswasser in den Untergrund.

II. Das Vorhaben wird bekanntgemacht mit dem Hinweis, dass

  1. die Pläne für die beantragte wasserrechtliche Erlaubnis vom 08.02.2021 bis zum 09.03.2021 beim Markt Dietmannsried, Rathausplatz 3, 87463 Dietmannsried, Zimmer-Nr. 25 während der Dienststunden, zur öffentlichen Einsicht ausliegen,
  2. die Antragsunterlagen auch unter https://www.oberallgaeu.org/de/oeffentliche-bekanntmachungen.html heruntergeladen werden können und
  3. jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde oder beim Landratsamt Oberallgäu Einwendungen gegen den Plan erheben kann,
  4. bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann und verspätete Einwendungen bei der Erörterung und Entscheidung unberücksichtigt bleiben können,
  5. a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können,

    b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind.

 

Gemeindekanzlei Probstried

In der Gemeindekanzlei in Probstried findet vom 27.01.2021 bis 10.02.2021 kein Parteiverkehr statt. Die Bevölkerung wird um Beachtung gebeten.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach
Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 03. Februar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 04. Februar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige und bedürftige Personen
Ausgabestelle am Rathaus

Die Bayerische Staatsregierung hat sich dazu entschieden FFP2-Schutzmasken an pflegende Angehörige sowie an bedürftige Personen kostenlos zu verteilen. Im Bereich des Marktes Dietmannsried findet die Ausgabe am Rathaus statt. Die Schutzmasken können vom berechtigten Personenkreis zu den sonst üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung an einem Fensterschalter beim Büro der Jugendpflege (Untergeschoss) in Empfang genommen werden. Die Ausgabestelle befindet sich auf der Rathausseite Südost. Nach bisherigem Kenntnisstand sind für die Maskenverteilaktion nachstehende Kriterien angedacht. 

  • Abgabe an pflegende Angehörige

Die Hauptpflegeperson erhält drei Schutzmasken. Vorzulegen ist das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung. Die Ausgabestelle bezieht sich auf den Wohnsitz der pflegebedürftigen Person.   

  • Abgabe an Bedürftige

Fünf Schutzmasken für bedürftige Personen ab 15 Jahre (Empfänger von Grundsicherungsleistungen oder Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII Kreisverband Oberallgäu oder Hilfe zum Lebensunterhalt). 

Vorzulegen ist der maßgebliche Bescheid, aus dem die konkrete Leistungsart hervorgeht.

Für etwaigen Rückfragen zu dieser Aktion steht Ihnen Frau Nadja Arnold unter Tel.: 08374-5820-20 zur Verfügung.

 

Information zur Breitbandversorgung in den Ortsteilen Probstried und Schrattenbach

Dem Markt Dietmannsried wurde vor kurzem mitgeteilt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Leitungsnetzbetreiber LEW TelNet und dem Internetanbieter M-Net nun doch weitergeführt wird. Betroffen sind hier die Internetanschlüsse in den Ortsteilen Probstried und Schrattenbach. Es besteht also ab sofort für Neu- und Bestandskunden wieder die Möglichkeit, über die bestehende DSL-Infrastruktur Breitbanddienste von M-Net zu den normalen Konditionen und Laufzeiten zu buchen und zu verlängern. Weitere Infos erhalten Sie online über www.m-net.de, telefonisch unter der kostenlosen Service-Nummer 0800/2906090, per E-Mail unter info@m-net.de oder vor Ort bei den M-Net Vertriebspartnern.

 

Öffentliche Sitzung des Jugendparlamentes am 05.02.2021

Am Freitag, den 05. Februar 2021, 16.00 Uhr findet eine öffentliche Sitzung des Jugendparlamentes in der Festhalle Dietmannsried statt.

Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Rückblick auf die vergangene Wahlperiode 2019/2020
                         Aktionen und Köpfe der vergangenen zwei Jahre
                         Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder

TOP 2              Vorstellungsrunde der Mitglieder des Jugendparlamentes 2021/2022

TOP 3              Geschäftsordnung des Jugendparlamentes
                         Kurzvorstellung der wesentlichen Inhalte und Positionen des
                         Jugendparlamentes

TOP 4              Wahl der Vertretungen des Jugendparlamentes
                         Neuwahl der/des Vorsitzenden, Stellvertreter sowie Schatzmeister

TOP 5              Mitteilungen

TOP 6              Wünsche und Anträge

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen.

 

Bekanntmachungen vom 22.01.2021

Rathaus geschlossen – Notschalter für dringende unaufschiebbare Verwaltungsangelegenheiten

Aufgrund der Regelungen der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen ist das Rathaus Dietmannsried geschlossen. Die Schließung soll zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger wie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen. Für dringende nicht aufschiebbare Verwaltungsangelegenheiten gibt es im Rathaus zu den sonst üblichen Öffnungszeiten einen Notschalter. Über diesen Notschalter können Sie zunächst direkt telefonisch am Rathauseingang mit dem jeweiligen Sachbearbeiter Kontakt aufnehmen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, bevor Sie persönlich im Rathaus vorsprechen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses telefonisch Kontakt aufzunehmen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter www.dietmannsried.de/index.php/abteilungen-mitarbeiter.html. Gleichzeitig ist das Rathaus unter der E-Mail info@dietmannsried.de erreichbar.

Ebenfalls stehen Ihnen folgende Durchwahlnummern für entsprechende wichtige Angelegenheiten zur Verfügung:

Angelegenheiten des Pass- und Ausweiswesens

08374 – 5820-21

Standesamtsangelegenheiten, Sterbefälle etc.

08374 – 5820-24

Renten- und Fundamt

08374 – 5820-25

Bau- und Verkehrsangelegenheiten, Wasserversorgung

08374 – 5820-31

Steuerliche Fragen, Grund- und Gewerbesteuer

08374 – 5820-43

Fragen zu Zahlungen und Fälligkeiten

08374 – 5820-44

Hotline Markt Dietmannsried

Fragen rund um die Corona-Pandemie

08374 – 5820-15

Bereitschaftsdienst Wasserversorgungsanlage

0170 - 2286686

Bereitschaftsdienst Winterdienst

0175 - 9316281

Über den Fortgang und die weiteren Regelungen werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

 

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige und bedürftige Personen- Ausgabestart für den 25.01.21 geplant

Die Bayerische Staatsregierung hat sich dazu entschieden FFP2-Schutzmasken an pflegende Angehörige sowie an bedürftige Personen kostenlos zu verteilen. Im Bereich des Landkreises Oberallgäu soll die Ausgabeaktion nach dem Eintreffen des entsprechenden Maskenkontingents in der kommenden Woche ortsnah über die jeweilige Gemeinde abgewickelt werden. Gemäß dem vorangekündigten Termin ist damit zu rechnen, dass mit der Herausgabe der genannten Masken auch in Dietmannsried ab Montag, 25.01.2021 gestartet werden kann.

Die Schutzmasken können folglich im Zeitraum vom 25.01. bis 29.01.2021 vom berechtigten Personenkreis zu den üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung an einem Fensterschalter beim Büro der Jugendpflege (Untergeschoss) in Empfang genommen werden. Die Ausgabestelle befindet sich auf der Rathausseite Südost.   

Nach bisherigem Kenntnisstand sind für die Maskenverteilaktion nachstehende Kriterien angedacht.

 

  • Abgabe an pflegende Angehörige

Die Hauptpflegeperson erhält drei Schutzmasken. Vorzulegen ist das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung. Die Ausgabestelle bezieht sich auf den Wohnsitz der pflegebedürftigen Person. 

 

  • Abgabe an Bedürftige

Fünf Schutzmasken für bedürftige Personen ab 15 Jahre (Empfänger von Grundsicherungsleistungen oder Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII Kreisverband Oberallgäu oder Hilfe zum Lebensunterhalt). 

Vorzulegen ist der maßgebliche Bescheid, aus dem die konkrete Leistungsart hervorgeht.

Für etwaigen Rückfragen zu dieser Aktion steht Ihnen Frau Nadja Arnold unter Tel.: 08374-5820-20 zur Verfügung.

 

Öffentliche Gemeinderatssitzung am 28.01.2021

Am Donnerstag, den 28. Januar 2021, 19.00 Uhr findet eine öffentliche Gemeinderatssitzung in der Festhalle Dietmannsried statt.

Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Genehmigung der letzten Sitzungsprotokolle

                         MGR 08.12.2020, Bau-/UA 03.12.2020 und 14.01.21, Haupt-/FinA 12.01.21

TOP 2              Haushaltsplan 2021                                                                                                                           

                         Finanzplanung 2022 - 2024

                         Beratung und Beschlussfassung

                         (Bezug Haupt-/FinA 12.01.2021)

TOP 3              Mitteilungen

TOP 4              Wünsche und Anträge       

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Marktgemeinderates in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

 

Wechsel in der Energieberatungsstelle Dietmannsried

In der Dietmannsrieder Energieberatungsstelle von eza! und der Verbraucherzentrale hat es einen Wechsel gegeben. Herr Stefan Schleszies tritt die Nachfolge von Herrn Werner Wolf als Energieberater an. Stefan Schleszies ist Ingenieur und verfügt über reichlich Erfahrung rund ums energetische Bauen und Sanieren sowie den Einsatz erneuerbarer Energien. Um stets aktuell beraten zu können, nimmt er regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen teil. Die Beratungskunden erhalten damit in Dietmannsried wie gewohnt neutrale und kompetente Auskünfte zu allen Themen aus dem Bau- und Energiebereich. Das beinhaltet Fragen zum Neubau, zur Sanierung, zur Energieeinsparung oder zur Nutzung erneuerbarer Energien und natürlich auch zu allen öffentlichen Förderprogrammen inklusive der Hilfe bei der Antragsstellung. Herr Schleszies informiert ab 1. Februar jeden ersten und dritten Montag von 16 bis 18 Uhr im Rathaus Dietmannsried die Bürger kostenlos zu allen Themen rund ums energieeffiziente Bauen und Sanieren. Wegen der Corona-Pandemie findet die Energieberatung aber derzeit nur telefonisch statt. Termine können über die Gemeindeverwaltung vereinbart werden. Ansprechpartner hier ist Herr Günther Stauffer (Telefon 08374/5820-32, E-Mail: guenther.stauffer@dietmannsried.de ). Herr Werner Wolf war als Energieberater viele Jahre im Einsatz und hat in dieser Zeit die Bürger stets aktuell und fundiert informiert. Erster Bürgermeister Werner Endres bedankt sich recht herzlich bei Herrn Wolf für sein großes Engagement.

 

Anmeldung in den Dietmannsrieder Kindertageseinrichtungen für das Kindergartenjahr 2021/2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern, die Anmeldungen in den Dietmannsrieder Kindertageseinrichtungen für das Kindergartenjahr 2021/2022 finden in diesem Jahr zunächst schriftlich statt. Die Voranmeldung soll dazu dienen, den Bedarf grundsätzlicher Art für das neue Kindergartenjahr abzufragen. Nach Eingang der Voranmeldung wird die jeweilige Einrichtung mit Ihnen in Kontakt treten und einen Termin für die endgültige Besprechung und Buchung vereinbaren. Von den einzelnen Einrichtungen können Sie sich bereits vorab online unter www.dietmannsried.de einen ersten Eindruck verschaffen. Das entsprechende Anmeldeformular steht Ihnen ebenfalls auf der Homepage zur Verfügung oder liegt im Rathaus Dietmannsried (Eingangsbereich) aus.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Restmülltonnenleerung: 

Am Mittwoch, den 27. Januar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach. Am Donnerstag, den 28. Januar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal. Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Genügend Platz für Räumfahrzeuge

Um das Räumen und Streuen von öffentlichen Straßen und Wegen ordnungsgemäß durchzuführen, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger und Fahrzeughalter um Beachtung der entsprechend notwendigen Abstände beim Abstellen und Parken der Fahrzeuge. Beim Parken in Straßen ist darauf zu achten, dass die Räum- und Streufahrzeuge ungehindert vorbeifahren können und zwischen dem geparkten Fahrzeug und dem gegenüberliegenden Straßenrand mindestens 3,50 Meter Platzbreite verbleibt. Ebenso ist an Straßenkreuzungen und Einmündungen genügend Platz für das Abbiegen und Wenden der Räumfahrzeuge freizuhalten. Für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken recht herzlichen Dank.

 

Marriage Week – Woche für Ehepaare- Gottesdienst und Suchspiel in Dietmannsried

Auch dieses Jahr wird es im Rahmen der Marriage Week wieder einen Ökumenischen Valentinsgottesdienst geben. Am Samstag, 13.02.2021 um 18.30 Uhr laden wir Sie dazu in die Festhalle Dietmannsried ganz herzlich ein. Anmeldung wird online unter www.ticket-regional.de/dietmannsried erbeten oder direkt beim Markt Dietmannsried, Tel. 08374/5820-24. Aufgrund der momentanen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung besteht Maskenpflicht und es darf nicht gesungen werden. Wir werden Ihnen jedoch trotz den derzeitigen Umständen in den gegebenen Möglichkeiten einen schönen Abend bereiten und freuen uns auf Ihr Kommen.

Unser Suchspiel ist eine weitere Möglichkeit Ihrer Ehe in diesem Jahr einen besonderen Fokus zu geben. Mit Hilfe von sechs Fragen kann nicht nur das Dietmannsrieder Gemeindegebiet erforscht werden, sondern auch ihr Partner. Unter den Einsendungen bis 12. Februar 2021 gibt es tolle Preise zu gewinnen. Unter den Hauptgewinnen befinden sich eine Familienübernachtung mit Frühstück, Essensgutscheine unserer Dietmannsrieder Gasthäuser sowie eine Kutschfahrt. Das Spiel kann auf der Homepage www.dietmannsried.de unter der Rubrik „Standesamt“ oder „Veranstaltungen“ heruntergeladen werden oder im Rathaus Dietmannsried bzw. den Pfarrkirchen Dietmannsried und Ortsteile mitgenommen werden.

Die „Woche der Ehepaare - MarriageWeek“ ist eine internationale Woche um den Valentinstag und ist in Dietmannsried schon fast Tradition. Ziel der MarriageWeek ist es, den Wert der Ehe in der Gesellschaft zu stärken, die Ehe zu feiern und an das Eheversprechen zu erinnern. Auch in anderen Orten und Städten findet die MarriageWeek statt. Ideen, Veranstaltungen und Impulse für Paare finden sich unter www.marriage-week.de.

 

Informationen aus der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses

Am 14. Januar 2021 fand die erste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses statt. In dieser Sitzung konnte ein Bauantrag zum Neubau eines Milchviehstalles in Todtenberg behandelt werden. Dem Bauantrag wurde einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt. In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde auch in diesem Jahr frühzeitig das Straßensanierungsprogramm 2021 auf den Weg gebracht. Das umfangreiche Programm wurde den Mitgliedern des Bau- und Umweltausschusses anhand von Lageplänen und Bildern erläutert. Die einzelnen Sanierungsmaßnahmen betreffen das gesamte Gemeindegebiet und belaufen sich nach der ersten Kostenschätzung auf ca. 800.000 Euro. Neben den bereits größeren Maßnahmen im Straßenbau, an der Entwässerungsanlage sowie in der Wasserversorgungsanlage wurden die Sanierungsmaßnahmen einstimmig vom Bau- und Umweltausschuss beschlossen.

Folgende Bereiche sollen saniert werden: Dietmannsried: Neubau Verbindungsweg Memminger Straße – Falkenweg, Erneuerung Teilbereich Gehweg Allgäustraße – Lindenstraße, Erneuerung Bahnhofstraße Nord bis Memminger Straße; im Bereich Reicholzried: Tragdeckschicht Haldenweg Richtung Landjugendheim, Tragdeckschicht Sankt-Georg-Straße Richtung Pfarrhof, Spritzdecke Illerstraße bis Ried; in der Gemarkung Schrattenbach: Spritzdecke Eichholz – Grasgrub – Schoren, Spritzdecke Vockenthal – Hack, Bankettsanierung Gemeinderied bis Mischanlage; in der Gemarkung Probstried: Wegesanierung Gschlavers – Todtenberg, Tragdeckschicht Ehmanns bis Gemarkungsgrenze Hopferbach, Tragdeckschicht Abzweigung Albus bis Gemarkungsgrenze Hopferbach sowie Richtung Albus 8.Unter dem Tagesordnungspunkt Mitteilungen berichtete Erster Bürgermeister Werner Endres von einer großen Anzahl von Rückläufen bei der Aktion „Check dein Haus“. Knapp 300 Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits entschieden, das kostenlose Beratungsangebot anzunehmen. Die Präsentation des öffentlichen Sitzungsteils des Ausschusses steht ebenfalls im Internet zum Aufruf bereit. Nutzen Sie hierzu unter www.dietmannsried.de den Link Sitzungen.

 

Bekanntmachung zur 19. Änderung des Flächennutzungsplans
Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB

In seiner Sitzung am 08.12.2020 hat der Marktgemeinderat den Entwurf zur 19. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 08.12.2020 gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen. Der Geltungsbereich umfasst zwei Teilflächen im Ortsteil Schrattenbach und ergibt sich aus beiliegendem Lageplan.

Der Entwurf der 19. Änderung des Flächennutzungsplanes, mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 08.12.2020 sowie alle eingegangenen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB können im Zeitraum vom 25.01.2021 bis einschließlich 26.02.2021 ausschließlich auf der Homepage des Marktes Dietmannsried abgerufen werden:

https://www.dietmannsried.de/index.php/gemeindliche-planungen.html

Vor dem Hintergrund der Hygiene- und Schutzmaßnahmen ist eine Einsichtnahme der Unterlagen im Rathaus Dietmannsried derzeit nicht möglich. Sollten Sie Fragen oder Probleme beim Abrufen der Dateien haben, können Sie sich an Herrn Günther Stauffer, 08374/5820-32, guenther.stauffer@dietmannsried.de, wenden.

Parallel hierzu findet in diesem Zeitraum die Anhörung der Träger öffentlicher Belange (nach § 4 Abs. 2 BauGB) statt.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Es wird darauf hingewiesen, dass zur Bearbeitung abgegebener Stellungnahmen die angegebenen personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 4 Bayerisches Datenschutzgesetz (BayDSG) gespeichert werden. Die abwägungsrelevanten Inhalte der vorgebrachten Stellungnahmen werden anonymisiert aufbereitet und den zuständigen Gremien in teils öffentlichen Sitzungen vorgelegt.

Eine umfassende Information zu den einzelnen Schutzgütern ist dem Umweltbericht zu entnehmen. Ergänzend liegen umweltrelevante Informationen gem. § 3 Abs. 2 BauGB zu den nachfolgenden Themen vor:

Pflanzen/Wald: Aussagen zur Rodung Wald und Berücksichtigung Mindestabstand Wald (An Halde); Erfordernis Verlegung Ökokontofläche (An der Halde)

Boden: Hinweis zu Bodenschutz und zum sachgerechten Umgang mit Mutterboden; Hinweise zu sachgerechtem Umgang mit etwaigen Schadstoffen; Hinweis auf hohe natürliche Ertragsfähigkeit des Bodens

Wasser: Nachweis der Versickerungsfähigkeit; Konzept zur Oberflächenwasserbeseitigung; Hinweis mit Trinkwasserschutzgebiet; Hinweis auf Überschwemmungsgefahr

Landschaft: Erfordernisse der ortsbildverträglichen Bebauung

Bekanntmachungen vom 15.01.2021

Rathaus geschlossen – Notschalter für dringende unaufschiebbare Verwaltungsangelegenheiten

Aufgrund den Regelungen der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen ist das Rathaus Dietmannsried geschlossen. Die Schließung soll zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger wie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen.Für dringende nicht aufschiebbare Verwaltungsangelegenheiten gibt es im Rathaus zu den sonst üblichen Öffnungszeiten einen Notschalter. Über diesen Notschalter können Sie zunächst direkt telefonisch am Rathauseingang mit dem jeweiligen Sachbearbeiter Kontakt aufnehmen.Wir empfehlen Ihnen jedoch, bevor Sie persönlich im Rathaus vorsprechen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses telefonisch Kontakt aufzunehmen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter www.dietmannsried.de/index.php/abteilungen-mitarbeiter.html. Gleichzeitig ist das Rathaus unter der E-Mail info@dietmannsried.de erreichbar. Ebenfalls stehen Ihnen folgende Durchwahlnummern für entsprechende wichtige Angelegenheiten zur Verfügung:

Angelegenheiten des Pass- und Ausweiswesens

08374 – 5820-21

Standesamtsangelegenheiten, Sterbefälle etc.

08374 – 5820-24

Renten- und Fundamt

08374 – 5820-25

Bau- und Verkehrsangelegenheiten, Wasserversorgung

08374 – 5820-31

Steuerliche Fragen, Grund- und Gewerbesteuer

08374 – 5820-43

Fragen zu Zahlungen und Fälligkeiten

08374 – 5820-44

Hotline Markt Dietmannsried

Fragen rund um die Corona-Pandemie

08374 – 5820-15

Bereitschaftsdienst Wasserversorgungsanlage

0170 - 2286686

Bereitschaftsdienst Winterdienst

0175 - 9316281

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

 

Anmeldung in den  Dietmannsrieder Kindertageseinrichtungen für das Kindergartenjahr 2021/2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern,

die Anmeldungen in den Dietmannsrieder Kindertageseinrichtungen für das Kindergartenjahr 2021/2022 finden in diesem Jahr zunächst schriftlich statt. Die Voranmeldung soll dazu dienen, den Bedarf grundsätzlicher Art für das neue Kindergartenjahr abzufragen. Nach Eingang der Voranmeldung wird die jeweilige Einrichtung mit Ihnen in Kontakt treten und einen Termin für die endgültige Besprechung und Buchung vereinbaren. Von den einzelnen Einrichtungen können Sie sich bereits vorab online unter www.dietmannsried.de einen ersten Eindruck verschaffen. Das entsprechende Anmeldeformular steht Ihnen ebenfalls auf der Homepage zur Verfügung oder liegt im Rathaus Dietmannsried (Eingangsbereich) aus.

 

Neuigkeiten und Grüße aus Carry-le-RouetBürgermeister René-Francis Carpentier

Im vergangenen Jahr wurde in unserer Partnerschaftsgemeinde Carry-le-Rouet das Amt des Bürgermeisters neu gewählt. Erster Bürgermeister Werner Endres und der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins und Zweiter Bürgermeister Otto Schmid überbrachten die Glückwünsche des Marktes Dietmannsried dem neugewählten Bürgermeister René-Francis Carpentier. In einem ersten Videoaustausch wurden die Glückwünsche auch noch persönlich überbracht. Auch wenn Vieles im Jahr 2020 nicht möglich war, so ist der Austausch zwischen unseren Bürgerinnen und Bürgern und auch zwischen den jungen Leuten der Mosaikstein unserer Partnerschaft. Vor kurzem richtete der neugewählte Bürgermeister René-Francis Carpentier folgende Grüße an die Marktgemeinde: „Meine sehr geehrten Damen und Herren, zu allererst danke ich Ihnen für Ihre Glückwünsche zu meiner Ernennung zum Bürgermeister von Carry-le-Rouet. Es stimmt, die gegenwärtigen Vorkommnisse mit Covid-19 erlauben es nicht uns zu treffen und Austausch zwischen den Bewohnern unseres Ortes und denen aus Dietmannsried durchzuführen. Aber ich hoffe, dass wir bald zusammenkommen können, sobald die Krise vorbei ist. Meine Mannschaft und ich persönlich wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen frohe Weihnachten und senden Ihnen und Ihren Bürgerinnen und Bürgern unsere besten Wünsche für das neue Jahr. Der Bürgermeister René-Francis Carpentier“.

 

Jugendparlament Dietmannsried (JUPA) neu gewählt

„Jugendparlament die Vierte“ – so heißt es seit Januar 2021 für 13 Jugendliche aus unserer Gemeinde. Nach äußerst erfolgreichen 6 Jahren JUPA in Dietmannsried standen im Dezember 2020 Neuwahlen für die Wahlperiode 2021/2022 an. „Jugendliche sind dann bereit, Verantwortung für andere zu übernehmen, wenn Sie das Gefühl haben, ernst genommen zu werden und sich selbst als wirkungsfähig erfahren. Jugendlichen Engagierten etwas zutrauen, Freiräume zu schaffen und das Produkt Ihres Engagements wertzuschätzen trägt maßgeblich dazu bei.“ So stand es vor einiger Zeit in einer Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung. Genau dieser Grundgedanke war auch der Beweggrund für die Einführung des Jugendparlaments im Jahre 2014.

26 Bewerberinnen und Bewerber kandidierten für die neue Wahlperiode. Die Wahl wurde wiederum über ein Onlinewahlsystem durchgeführt. Annährend 30 % aller Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren haben von der Möglichkeit der Mitbestimmung gebrach gemacht, was im Verhältnis zu anderen Wahlen der Jugendparlamente eine sehr hohe Beteiligung darstellt. An dieser Stelle gratulieren wir allen Engagierten Bewerberinnen und Bewerbern sowie den neu- und wiedergewählten Mitgliedern des Jugendparlaments.

Folgende Bewerberinnen und Bewerber wurden in das Jugendparlament gewählt:

 

Hundetoiletten auch im Winter nutzen

Immer wieder appellieren wir keine Wiesen, Weiden, Felder oder öffentliche Spielplätze als Hundeklo zu benutzen. Für die täglichen Bedürfnisse Ihres vierbeinigen Familienmitgliedes hat der Markt Dietmannsried schon seit Längerem spezielle Hundetoiletten eingerichtet, die auch in den Wintermonaten zu nutzen sind. An diesen zahlreichen Stellen haben Sie die Möglichkeit, kostenlos einen Plastikbeutel für die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners zu entnehmen und die Tüte samt Inhalt dann über den bei der Hundetoilette integrierten Abfallbehälter zu entsorgen. Wir bitten, dieses Angebot im Interesse aller zu nutzen. An folgenden Standorten sind in unserer Gesamtgemeinde zurzeit Hundetoiletten verfügbar:

Dietmannsried

  • Laubener Straße/Einmündung Tennisplätze
  • Reithalle/Kemptner Weg (Funkenplatz)        
  • Reicholzrieder Straße/Moosweg      
  • Henkels/Moosweg  
  • Henkels/Fußweg Roth-Gelände        
  • Geschwister-Roth-Str./Trafostation
  • Papiererweg
  • Bahndammweg/Gemeinderieder Weg          
  • Krugzeller Straße gegenüber Allgäustr.          
  • Steinriesel/Weg Schützenheim         
  • Grafeneggstraße/Fußweg am Höhenrücken Roth-Gelände
  • Am Inselweiher
  • Schulstraße (beim Fußweg nördl. Kita Regenbogen)
  • Kreuzung Grafenegg-/Rudolfstraße 
  • alte Kläranlage Dietmannsried           
  • Reicholzrieder Moos (Weggabelung Anwesen Schaller)
  • Heisinger Straße (Einfahrt Penny/Aral)          
  • Memminger Straße (Bahnschranke)
  • Laubener Straße/Gallusweg
  • An der Reithalle
  • Färberbach/Keltenstraße
  • Überbacher Straße (Eisenbahnbrücke)

Probstried

  • Seebachweg (Ortsrand Ost)
  • Zur Hohlgasse            
  • Sport- und Festhalle (Wertstoffinsel)             
  • St 2377 Hauptstraße (Gehweg Hochvogelweg)
  • Seebachweg (bei Fa. Rauh)
  • Haslachweg am Gehweg/Wanderweg

Reicholzried

  • Schwedenstraße/Ecke Richolfstraße
  • Tiefenau      
  • Im Winkel            

Schrattenbach

  • Rechbergstraße/Sportplatz
  • Kreuzung Allee
  • Alte Poststraße (am nördlichen Ortsende)
  • Vockenthal (Kiesweg Richtung Dietmannsried-Ort)
  • Käsers (Feldweg nach Eichholz)

Überbach

  • Haldenwanger Straße/Zeilholzweg
  • Föhrenschachenweg
  • Hauptstraße (Bushaltestelle/Wertstoffinsel)
  • Sandbühl (Einmündung GV-Straße Gemeinderied)

Wir freuen uns in diesem Sinne auf ein gutes Miteinander. Die Bürgerinnen und Bürger, unsere Gäste sowie Grundstückseigentümer danken Ihnen für Ihr verantwortungsvolles Handeln und Ihre Rücksichtnahme.

 

Genügend Platz für Räumfahrzeuge

Um das Räumen und Streuen der öffentlichen Straßen und Wege ordnungsgemäß durchzuführen, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger sowie Fahrzeughalter um Beachtung der entsprechend notwendigen Abstände beim Abstellen und Parken der Fahrzeuge. Beim Parken in Straßen ist darauf zu achten, dass die Räum- und Streufahrzeuge ungehindert vorbeifahren können und zwischen dem geparkten Fahrzeug und dem gegenüberliegenden Straßenrand mindestens 3,50 Meter Platzbreite verbleibt. Ebenso ist an Straßenkreuzungen und Einmündungen genügend Platz für das Abbiegen und Wenden der Räumfahrzeuge zu halten. Für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken recht herzlichen Dank.

 

Dietmannsried startet „Check dein Haus“

In diesem Jahr bietet der Markt Dietmannsried seinen Bürgerinnen und Bürgern einen kostenlosen Gebäudecheck an. Die im Frühjahr 2021 startende Aktion finden in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oberallgäu, dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Beim Gebäudecheck, der für die Hausbesitzer kostenfrei ist, erfährt der Hausbesitzer von einem qualifizierten Energieberater alles über die energetische Situation seiner Immobilie, die Gebäudehülle, den Energieverbrauch und ggf. staatlich geförderte Maßnahmen. Alle Hausbesitzer erhalten ein persönliches Anschreiben mit weiteren Informationen und können sich bis 25. Januar 2021 bei der Marktgemeinde unter Telefon 08374/582032 oder der E-Mail bauamt@dietmannsried.de für den Gebäudecheck anmelden. Wir hoffen, dass viele Bürgerinnen und Bürger von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach
Biotonnenleerung:

Am Mittwoch, den 20. Januar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.
Am Donnerstag, den 21. Januar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Vockenthal, Kusters, Gfällmühle, Langenzeil.

Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Christbäume und Funkenmaterial entsorgen

Aufgrund der derzeitigen Pandemie wird in Dietmannsried heuer kein Funkenfeuer stattfinden. In den Ortsteilen wird derzeit noch auf die Situation Anfang Februar abgewartet.

Bürger, die eine evtl. Mitgabegelegenheit von Christbäumen u. Ähnlichem fürs Funkenfeuer nicht wahrnehmen, bitten wir ihr Material über die bekannten Einrichtungen (Wertstoffhof, Kompostwerk Schlatt) zu entsorgen.

Bekanntmachungen vom 08.01.2021

Parteiverkehr im Rathaus Dietmannsried eingeschränkt

Aufgrund der Regelungen der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen ist der Parteiverkehr im Rathaus Dietmannsried erheblich reduziert. Die Einschränkung soll zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger wie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen.

Für dringende nicht aufschiebbare Verwaltungsangelegenheiten empfehlen wir Ihnen, bevor Sie persönlich im Rathaus vorsprechen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern telefonisch Kontakt aufzunehmen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter www.dietmannsried.de/index.php/abteilungen-mitarbeiter.html. Gleichzeitig ist das Rathaus unter der E-Mail info@dietmannsried.de erreichbar.

Ebenfalls stehen Ihnen folgende Durchwahlnummern für entsprechende wichtige Angelegenheiten zur Verfügung:

Angelegenheiten des Pass- und Ausweiswesens

08374 – 5820-21

Standesamtsangelegenheiten, Sterbefälle etc.

08374 – 5820-24

Renten- und Fundamt

08374 – 5820-25

Bau- und Verkehrsangelegenheiten, Wasserversorgung

08374 – 5820-31

Steuerliche Fragen, Grund- und Gewerbesteuer

08374 – 5820-43

Fragen zu Zahlungen und Fälligkeiten

08374 – 5820-44

Hotline Markt Dietmannsried

Fragen rund um die Corona-Pandemie

08374 – 5820-15

Bereitschaftsdienst Wasserversorgungsanlage

0170 - 2286686

Bereitschaftsdienst Winterdienst

0175 - 9316281

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

 

Marriage Week – Woche für Ehepaare -Angebote in Dietmannsried

Die „Woche der Ehepaare - MarriageWeek“ findet trotz Corona statt. Etabliert hat sich diese Woche um den Valentinstag und ist in Dietmannsried schon fast Tradition. Ziel der MarriageWeek ist es, den Wert der Ehe in der Gesellschaft zu stärken, die Ehe zu feiern und an das Eheversprechen zu erinnern.  

Bis 12. Februar 2021 gibt es deswegen unter Berücksichtigung der Hygieneregeln in Dietmannsried ein Suchspiel für Paare, mit tollen Preisen zu gewinnen. Unter den Hauptgewinnen befinden sich eine Familienübernachtung mit Frühstück, Essensgutscheine unserer Dietmannsrieder Gasthäuser sowie eine Kutschfahrt.

Mit Hilfe von sechs Fragen kann nicht nur das Dietmannsrieder Gemeindegebiet erforscht werden, sondern auch ihr Partner. Das Spiel kann auf der Homepage www.dietmannsried.de unter der Rubrik „Standesamt“ oder „Veranstaltungen“ heruntergeladen werden oder im Rathaus Dietmannsried bzw. den Pfarrkirchen Dietmannsried und Ortsteile mitgenommen werden.

Mit einer begrenzten Anzahl an Plätzen gibt es wieder einen Ökumenischen Valentinsgottesdienst. Am Samstag, 13.02.2021 um 18.30 Uhr startet der Gottesdienst der besonderen Art mit künstlerischen und genussvollen Elementen. Anmeldung wird erbeten beim Markt Dietmannsried, Tel. 08374/5820-24 oder per E-Mail: standesamt@dietmannsried.de.

Auch in anderen Orten und Städten findet die MarriageWeek statt. Ideen, Veranstaltungen und Impulse für Paare finden sich unter www.marriageweek.de

 

Änderungen im Pass- und Personalausweisgesetz

Seit dem 01. Januar 2021 wurde staatlicherseits die Gebühr für die Beantragung eines Personalausweises für Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens 24 Jahre alt sind, angepasst. Ab diesem Zeitpunkt beträgt die Gebühr 37,00 Euro. Alle weiteren Gebühren bleiben unverändert. Außerdem kann die Ausstellung und Verlängerung von Kinderreisepässen nur noch für 1 Jahr vorgenommen werden.

 

Termine für die Müllabfuhr in Dietmannsried, Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach

Papiertonnenleerung:

Am Dienstag, den 12. Januar 2021, in Dietmannsried, Überbach, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal.

Am Mittwoch, den 13. Januar 2021, in Probstried, Reicholzried und Schrattenbach.

Restmülltonnenleerung:

Am Mittwoch, den 13. Januar 2021, in Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Am Donnerstag, den 14. Januar 2021, in Dietmannsried, Atzenberg, Gfällmühle, Kusters, Langenzeil, Vockenthal.

Die Abfuhrtermine können im Internet unter www.zak-kempten.de Aktuelles, Termine, Abfuhrpläne abgerufen werden.

 

Öffentliche Bau- und Umweltausschusssitzung am 14.01.2021

Am Donnerstag, den 14. Januar 2021 findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Bau- und Umweltausschusssitzung im Sitzungssaal des Rathauses statt. Für Sitzungen gilt der Grundsatz der Öffentlichkeit - aufgrund des Infektionsgeschehens bitten wir jedoch, die Notwendigkeit des Besuches zu prüfen und von diesem nach Möglichkeit abzusehen. Auch kann es möglich sein, dass die Sitzung kurzfristig abgesagt oder verschoben wird.

Tagesordnung:

TOP 1              Behandlung von Bauanträgen und Bauvoranfragen

TOP 2              Straßensanierungsprogramm 2021

                         Vorstellung der Sanierungsbereiche

                         Beratung und Beschlussfassung

TOP 3              Mitteilungen

TOP 4              Wünsche und Anträge

Den Sitzungsvortrag bzw. die Sitzungspräsentation werden wir nach der Sitzung online im Internetauftritt der Gemeinde zur Verfügung stellen. Dieser kann bei Bedarf auch in Papierform angefordert werden. Gleichzeitig werden wir Sie - wie bisher - im Nachgang der Sitzung umfassend über die Beratungen und Beschlussfassungen des Bau- und Umweltausschusses in den gemeindlichen Medien informieren. Sollten Sie im Vorfeld oder im Nachgang der Sitzung Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.