Bürgerversammlungen 2018

 

Bürgerversammlungen 2018: Viele Informationen – guter Besuch

Der diesjährige Besuch der Bürgerversammlungen zeigte wiederum ein positives Zeichen des Interesses an der politischen Arbeit in unserer Gemeinde und kam der diesjährigen Überschrift „Gelebte Demokratie“ sehr nahe. In allen fünf Veranstaltungen konnte Erster Bürgermeister Werner Endres sehr viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen. „Fünf auf einen Streich“ hieß es auch in diesem Jahr und die Informationsabende wurden in allen fünf Ortsteilen unserer Gemeinde abgehalten. Der in sechs Themenblöcken untergliederte Vortrag begann mit den statistischen Zahlen der Marktgemeinde. Schon beim Blick auf die Einwohnerzahlen wurde klar: Die Gemeinde wächst weiter und erstmals konnten in Erst- und Zweitwohnsitz über 8.600 Einwohner gezählt werden. Die Geburtenzahl mit über 60 Kindern zum Stichtag der Bürgerversammlungen ist weiterhin gut und nähert sich dem „Rekordjahr“ 2017. Die Zahlen zur Einwohnerentwicklung zeigen, so Bürgermeister Werner Endres, dass unsere Orte attraktive Wohn- und Arbeitsbedingungen bieten.

Für den Bereich der Finanzen konnte ein sehr guter Haushaltsverlauf 2018 vermeldet und über die derzeitigen Haushaltsplanungen 2019 bereits Bericht erstattet werden. Mit einem Gesamthaushalt von über 26 Mio. Euro wurden wieder viele Projekte und Investitionen, aber auch laufende Betriebskosten finanziert. Aktuelles konnte zur Thematik der Schulden vom Rathauschef berichtet werden: Am Ende des Jahres erwartet man einen Schuldenstand von ca. 7,6 Mio. Euro; dieser Wert bedeutet den niedrigsten Wert seit dem Jahre 1998.

Im Bereich „Bildung und Betreuung – ein Themenblock über alle Generationen“ berichtete Bürgermeister Werner Endres vom derzeitigen Angebot in den Bildungseinrichtungen. Die Investitionen in den Neubau der Kindertagesstätte St. Blasius sind weitestgehend abgeschlossen, für den gemeindlichen Kindergarten in Schrattenbach ist die Erweiterungsplanung durchgeführt und der Zuschussantrag liegt derzeit bei der Regierung von Schwaben. Viele weitere Angebote über das gesetzliche Maß hinaus bietet die Ferienbetreuung der Schulkinder, aber auch die Ferienbetreuung der Kindergartenkinder. Mit der Realisierung des Generationentreffpunkts in Dietmannsried wird das Angebot für alle Generationen weiter erhöht. Wichtig sind auch, so Bürgermeister Werner Endres, die erweiterten Angebote zum Seniorenmittagstisch, Rathausbesuch, Vorlesetag sowie eine ausgezeichnet ausgestattete Bücherei mit einem engagierten Büchereiteam.

Im Bereich der baulichen und städtebaulichen Entwicklungen wurden jeweils ortsspezifische Themengebiete aufgegriffen. Die Umsetzung der Baulandkonzepte sind bis auf die Baugebiete „Überbach West I“ und „Im Seegader Mitte III“ weitestgehend abgeschlossen. Zukünftige Entwicklungsthemen wie der Ausbau der Kreisstraße/Rad- und Gehweg in Reicholzried, die Ortsdurchfahrt in Probstried, die städtebaulichen Entwicklungen der Ortsmitte in Dietmannsried sowie diverse Projekte im Außenbereich wurden angesprochen. Im Bereich der Versorgung und Entsorgung sowie der Daseinsvorsorge wurde auf die Wasserversorgungsanlage und auf die Versorgungssicherheit eingegangen. Gleichzeitig wurden auch die weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der Breitbandversorgung in den Bürgerversammlungen erläutert. Dass der Umweltgedanke auch beim Markt Dietmannsried eine Rolle spielt, zeigten die Ausführungen zur Energieentwicklung, zur Erzeugung regenerativer Energien und zur Umstellung der Straßenbeleuchtung. Weiter wurden Ausführungen zum Umgang und Realisierung der Ausgleichsflächen sowie Überlegungen der Gemeinde zur Nahwärmeversorgung und zur Eigenstromversorgung der gemeindlichen Gebäude gemacht.

Gespannt waren die Bürgerinnen und Bürger auch auf die Ausführungen zur gewerblichen Entwicklung. Im Jahr 2017 hat der Gemeinderat über die guten Voraussetzungen der Marktgemeinde und somit über deren weiteren gewerblichen Entwicklung beraten. Wie Bürgermeister Werner Endres berichtet, sind im Jahr 2018 nun die weiteren Entwicklungen im Gewerbepark Ost gut sichtbar. Die Firma Exxpozed aus Kempten, die Firma Schmidkonz sowie das Bürogebäude ILLA7 sind realisiert und mittlerweile in Betrieb gegangen. In Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft steht die Inbetriebnahme des Parkhauses mit P & R-Plätzen kurz bevor. Auch wurde das Grundkonzept für das Tagungshotel abgeschlossen und in diesen Tagen werden die Aufträge für den Bau erteilt. Das Logistikzentrum sowie die Büroräume der seit vielen Jahrzehnten ansässigen Firma Wahl Agrar & Reitsport in der Schlosserstraße stehen kurz vor der Inbetriebnahme.

Auch im Gewerbepark Süd (Raiffeisenstraße) ist eine deutliche Weiterentwicklung zu erkennen. Neben den bekannten Firmen wird zukünftig die Fahrschule Hausdorf, die Firma Hutner sowie die Firma La Casa mit weiteren Unterfirmen in der Raiffeisenstraße vertreten sein. Durch die Ansiedlung konnte das Angebot gerade auch im Hinblick auf das nahe gelegene Einzelhandelsgebiet Steinriesel noch weiter erhöht werden. Auch die Zusammenarbeit mit den weiteren Institutionen und mit den Vereinen lag der Marktgemeinde im Jahr 2018 am Herzen. So konnte Bürgermeister Werner Endres in den Bürgerversammlungen berichten, dass der Freiwilligen Feuerwehr Schrattenbach ein weiterer Anbau an das Feuerwehrhaus genehmigt wurde. Ebenso wurde für die Freiwillige Feuerwehr Überbach die Ersatzbeschaffung des knapp 30 Jahre alten Fahrzeuges beschlossen. Durch die kontinuierlich weitere Sachausstattung der Feuerwehren soll das persönliche Engagement auch gewürdigt werden. Des Weiteren konnten verschiedene Maßnahmen der kirchlichen Träger, wie die Sicherstellung des Zugangs zur Kapfkapelle oder die Sanierung der Pfarrkirche in Probstried bezuschusst werden. Auch diverse Vereinsinvestitionen versah der Markt Dietmannsried mit einem Zuschuss. Wie Bürgermeister Werner Endres ausführte, sei die Zusammenarbeit mit den Vereinen sehr gut und für die Arbeit sehr wichtig, denn die Vereine seien die Träger des Fundaments der ehrenamtlichen Arbeit. Dem Jugendparlament (JUPA) zollte Bürgermeister Werner Endres für die Arbeit im Jahr 2018 Anerkennung und er freute sich, dass eine Fortsetzung mit den Neuwahlen geplant ist.

Im Rahmen der Bürgerversammlungen ging Erster Bürgermeister Werner Endes in seinem Vortrag auch auf die gemeindlichen Gebäude ein. Die im Oktober 2017 durchgeführte Neukonzeption der Bewirtschaftungsverhältnisse der gemeindlichen Veranstaltungsräume zeige mit der deutlichen Absenkung des finanziellen Gemeindeanteils ihre Wirkung. Für die Sport- und Festhalle in Probstried sowie für die Festhalle in Dietmannsried konnte mit dem neuen Wirt Dominik Hefele ein „bekanntes Gesicht“ gewonnen werden. Kontinuierliche Investitionen in die Veranstaltungsräume und in die gemeindlichen Gebäude sichern die Qualität und die Funktionalität. Wie bereits sehr gut ersichtlich, erhält das Freibad Dietmannsried neue WC-Anlagen; damit und auch mit anderen Angeboten (wie Frühschwimmen, Mondscheinschwimmen etc.) soll die Attraktivität des Bades erhalten bleiben. In diesem Zusammenhang konnte Bürgermeister Werner Endres von einer sehr guten Badesaison und von einem Mehrverkauf von Dauerkarten berichten.

Folgende Anregungen und Fragen wurden in den Diskussionen in den diesjährigen Bürgerversammlungen angebracht:

Bürgerversammlung Reicholzried

Kosten für den privaten Breitbandanschluss, Verbesserung ÖPNV, Dankesworte diverser Vereine und Institutionen für die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde.

Bürgerversammlung Überbach

Fragen zu Loipenführung Langlaufloipe, Verkehrsbelastung Haldenwanger Straße, Grundlage für Einziehung von öffentlichen Wegen, Kriterien für die Bauplatzvergabe „Überbach West I“.

Bürgerversammlung Schrattenbach

Nachfragen und Anregungen zu Straßen- und Wegesanierungen, Gestaltung Kreisverkehr, Ergänzung neu angelegter Spielplatz, Bezirksmusikfest 2019, Dank für die gute Arbeit der Gemeinde.

Bürgerversammlung Probstried

Prüfung Leitplanken Kurvenstelle Rauhmühle, Zone 30 Südbereich Probstried, Parken in Ortsstraßen, Nachfragen zur Ortsdurchfahrt, zukünftiges Bauland für Wohnbebauung, Dank für Ausstattung Kinderspielplatz.

Bürgerversammlung Dietmannsried

Information zum Klimaschutztag und Solarbotschaftern, Verkehrsangelegenheiten Durchgangsverkehr Dietmannsried, Pkw-Verkehr der Eltern von Schulkindern, verbotswidrige Ablagerung Grüngutabfälle, Platzierung Umweltschutzthemen der Gemeinde.

 

 

Bürgerversammlungen 2018 zum Download

Bürgerversammlung_2018_Internet.pdf (8,0 MiB)