Jugendparlament Dietmannsried

Über uns

Wer wir sind…


Wir sind Jugendliche aus der Marktgemeinde Dietmannsried und ihren Ortsteilen Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach. Das Jugendparlament wird gewählt von Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 26 Jahren aus den Vereinen und Organisationen, sowie der offenen Jugendarbeit der Gesamtgemeinde, auf die Dauer von zwei Jahren. Auf unserer konstituierenden Sitzung im Februar 2017 wählten wir einen Vorsitzenden, zwei Stellvertreter und einen Schatzmeister.


Was wir machen…


Zweck des Jugendparlamentes ist es, die Interessen der Jugendlichen in der Marktgemeinde Dietmannsried und ihren Ortsteilen Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach zu vertreten und den Gemeinderat bei Angelegenheiten, die Jugendliche betreffen, zu unterstützen. Vorhandene Strukturen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit sollen vernetzt werden. Das Jugendparlament fördert das Demokratieverständnis und das gesellschaftliche Engagement der Jugend in Dietmannsried.

 

Öffentliche Sitzungen
Veranstaltungen

vergangene Veranstaltungen:

 

Jungbürgerversammlung am 06.11.2016 im Gasthaus Ochsen

 

Spiel ohne Grenzen am 02.07.2016 am Sportplatz Probstried



Jugendpolitische Bildungsfahrt nach Brüssel

Am Mittwochabend vor Ostern kehrten die Teilnehmer der jugendpolitischen Bildungsfahrt aus Brüssel zurück. 44 Jugendliche nahmen an der vom Jugendparlament organisierten Fahrt nach Brüssel teil. Aufgrund der Terroranschläge in Brüssel entschied man sich zu einer früheren Rückfahrt nach Dietmannsried. Trotz der Anschläge bekamen die Jugendlichen, mit dem Vorsitzenden des Jugendparlamentes Florian Rauh und Bürgermeister Werner Endres, einen tollen Einblick in das Europäische Parlament. Bei einer informativen Gesprächsrunde mit der Europaabgeordneten Ulrike Müller fragten die Teilnehmer in einem breiten Themenfeld, angefangen von Roaming-Gebühren für Handy bis hin zur Düngeverordnung für die Landwirtschaft. Bilder und Impressionen von der Fahrt unten zu sehen. Wie Bürgermeister Werner Endres am Schluss der Fahrt erläuterte, waren es trotz der Terroranschläge rundum gelungene Tage in Brüssel; in diesem Zusammenhang dankte er allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren.

Die Reisegruppe vor dem Europaparlament
Die Reisegruppe vor dem Europaparlament

Besichtigung Regierungsbunker Ahrweiler
Besichtigung Regierungsbunker Ahrweiler

Politische Fragestunde mit MEP Ulrike Müller
Politische Fragestunde mit MEP Ulrike Müller

/Einzelgespräch Bgm. Werner Endres, Vors. JUPA Florian Rauh und Stellv. Vors. Michael Munz
Einzelgespräch Bgm. Werner Endres, Vors. JUPA Florian Rauh und Stellv. Vors. Michael Munz

Stadtführung in Brüssel
Stadtführung in Brüssel

 

Spiel ohne Grenzen am 18.07.2015

 

 

Weitere Dokumente zum Download