Weitere Informationen erhalten Sie durch anklicken der unten aufgeführten Reiter:

19. Änderung des Flächennutzungsplanes

Bekanntmachung zur 19. Änderung des Flächennutzungsplans

Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB

 

Flächennutzungsplanänderung Planteil

Flächennutzungsplanänderung Begründung

Flächennutzungsplanänderung Umweltbericht

 

In seiner Sitzung am 08.12.2020 hat der Marktgemeinderat den Entwurf zur 19. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 08.12.2020 gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen. Der Geltungsbereich umfasst zwei Teilflächen im Ortsteil Schrattenbach und ergibt sich aus beiliegendem Lageplan. 

Der Entwurf der 19. Änderung des Flächennutzungsplanes, mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 08.12.2020 sowie alle eingegangenen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB können im Zeitraum vom 25.01.2021 bis einschließlich 26.02.2021 ausschließlich auf der Homepage des Marktes Dietmannsried abgerufen werden: 

https://www.dietmannsried.de/index.php/gemeindliche-planungen.html

Vor dem Hintergrund der Hygiene- und Schutzmaßnahmen ist eine Einsichtnahme der Unterlagen im Rathaus Dietmannsried derzeit nicht möglich. Sollten Sie Fragen oder Probleme beim Abrufen der Dateien haben, können Sie sich an Herrn Günther Stauffer, 08374/5820-32, guenther.stauffer@dietmannsried.de, wenden.

Parallel hierzu findet in diesem Zeitraum die Anhörung der Träger öffentlicher Belange (nach § 4 Abs. 2 BauGB) statt. 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. 

Es wird darauf hingewiesen, dass zur Bearbeitung abgegebener Stellungnahmen die angegebenen personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 4 Bayerisches Datenschutzgesetz (BayDSG) gespeichert werden. Die abwägungsrelevanten Inhalte der vorgebrachten Stellungnahmen werden anonymisiert aufbereitet und den zuständigen Gremien in teils öffentlichen Sitzungen vorgelegt. 

Eine umfassende Information zu den einzelnen Schutzgütern ist dem Umweltbericht zu entnehmen. Ergänzend liegen umweltrelevante Informationen gem. § 3 Abs. 2 BauGB zu den nachfolgenden Themen vor: 

Pflanzen/Wald: Aussagen zur Rodung Wald und Berücksichtigung Mindestabstand Wald (An Halde); Erfordernis Verlegung Ökokontofläche (An der Halde) 

Boden: Hinweis zu Bodenschutz und zum sachgerechten Umgang mit Mutterboden; Hinweise zu sachgerechtem Umgang mit etwaigen Schadstoffen; Hinweis auf hohe natürliche Ertragsfähigkeit des Bodens 

Wasser: Nachweis der Versickerungsfähigkeit; Konzept zur Oberflächenwasserbeseitigung; Hinweis mit Trinkwasserschutzgebiet; Hinweis auf Überschwemmungsgefahr 

Landschaft: Erfordernisse der ortsbildverträglichen Bebauung